Realschule Burgdorf bietet Internetkurs für Senioren an

n-21 und die Sparkassen starten generationenverbindendes Projekt

BURGDORF (r/jk). Mehr und mehr wird das Internet Teil des gesellschaftlichen Lebens. Doch daran teilzuhaben, sich zu informieren, online einzukaufen, Reisen zu buchen oder Überweisungen zu tätigen, kann und darf kein Sonderrecht der jüngeren Generationen sein. Deshalb sind Schulungen und der Erwerb von Medienkompetenz für Seniorinnen und Senioren so wichtig. Gemäß dem Leitbild der Realschule Burgdorf „Gemeinsam fit für die Zukunft“ unterstützt die Realschule daher dieses Projekt und bietet einen vierstündigen PC-Schupperkurs für die „Silver-Surfer“ an.
„Das Projekt kann nicht nur den Senioren den Zugang zu neuen Medien erleichtern, sondern ermöglicht den Kindern und Jugendlichen, einmal in die Lehrerrolle zu schlüpfen und zu lernen, was es heißt, sich mit viel Geduld und hoher Flexibilität auf das Lerntempo und die Vorkenntnisse ihres „Schützlings“ einzustellen“, erklärt Harald Einecke, Geschäftsführer des Vereins n-21. Dieses von „Wege ins Netz“ ausgezeichnete Projekt wird durch die niedersächsischen Sparkassen aus Mitteln der Lotterie Sparen+Gewinnen gefördert.
Die Realschule Burgdorf bietet Informatikkurse in allen Jahrgängen an und freut sich, die ihr vor zwei Jahren vom Elternverein und der Stadtsparkasse Burgdorf gespendeten Computer nun auch auf diese Weise nutzen zu können. Der Wahlpflichtkurs Informatik der Klasse 8 von Herrn Klinge öffnet am 27. Januar 2011 um 14.30 Uhr die Türen ihres PC-Raumes und lädt interessierte „Senioren (50+)“ ohne Vorkenntnisse am PC zu einem ersten Treffen eines insgesamt vierstündigen kostenfreien „Schnupperkurses“ ein. Die Teilnehmerzahl ist auf zwölf begrenzt.
Interessierte melden sich unter der Telefonnummer 05136/88030 im Sekretariat der Realschule (Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr) bis zum 15. Dezember 2010 an.