Ramlinger Pfingstschoppen mit Platzkonzert auf der "Grünen Allee"

Die künstlerische Leitung des traditionellen Pfingstkonzerts 2019 des Feuerwehrmusikzuges Ramlingen/Ehlershausen war für Florian Himpel (Mitte) eine Premiere. Foto: Georg Bosse

Frühlingskonzert 2019 war für Florian Himpel die Premiere als künstlerischer Leiter

RAMLINGEN (gb). Im Jahr 1913 wurde eine Tradition begründet, die aus dem Ramlinger Dorfleben nicht mehr wegzudenken ist. Denn seit über einhundert Jahren präsentiert der Feuerwehrmusikzug (FwMZ) Ramlingen/Ehlershausen sein beliebtes Platzkonzert unter meist sonnig-blauem Pfingsthimmel auf der "Grünen Allee".
Am jüngsten Pfingstsonntag hatten die musizierenden "Blauröcke" vor dem Landgasthof Voltmer in "starker Besetzung", so Musikzugführer Jürgen Wöhler, erneut Platz genommen, um dem zahlreich erschienenen Publikum zum geselligen Frühschoppen einen klingenden Blumenstrauß volkstümlicher Weisen sowie moderner Stücke und Filmmusiken zu Gehör zu bringen. Und wie üblich, wurde das Konzert mit dem Choral "Wie schön leuchtet der Morgenstern" (v. Philipp Nicolai, 1593) eröffnet. In diesem Jahr erstmals von Florian Himpel dirigiert, für den das Pfingstkonzert 2019 als künstlerischer Leiter eine Premiere war.
"Tolles Wetter und viele Besucher - so macht Tradition doppelt Spaß", freute sich Jürgen Wöhler.