Pläne für den Oktobermarkt 2022

Nächstes Jahr soll es beim Stadtfest Oktobermarkt wieder Live-Musik auf fünf Bühnen geben. (Foto: VVV/Archiv)
 
Zu den Programmpunkten des Oktobermarkts soll nächstes Jahr auch wieder der traditionelle Spargellauf gehören. (Foto: VVV/Archiv)

Der VVV Burgdorf ist trotz der Corona-Epidemie aktiv geblieben und schaut nach vorne

Burgdorf (r/fh). Da die notwendige Planungssicherheit vor einigen Wochen noch nicht gegeben war, hat der Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) das Stadtfest Oktoberfest erneut abgesagt. Es war eigentlich für den 1. bis 3. Oktober geplant gewesen. Zumindest an zwei Programmpunkten halten die Veranstalter fest, allerdings in etwas abgewandelter Form. Der verkaufsoffene Sonntag und der Flohmarkt wurden wegen des Feiertags auf den morgigen Sonntag verschoben. Außerdem findet der Flohmarkt nicht wie sonst in der Altstadt, sondern auf dem Spittaplatz statt.
Nun hat das Organisations-Team schon mit den Vorbereitungen für nächstes Jahr begonnen. Vom 30. September bis 2. Oktober 2022 soll es wieder eine große Partymeile in der Burgdorfer Innenstadt und ein vielfältiges Programm auf fünf Bühnen und an vielen Aktionsflächen geben: Live-Musik, Theater, Kleinkunst, Spiel und Sport, und viele Mitmachaktionen.

Live-Musik von vielen Bands

Das kostenlose musikalische Angebot mit über 40 beteiligten Gruppen soll auch 2022 zu den Highlights des Oktobermarkts gehören. Mit dem schwedischen Sänger Harpo (Hits: „Movie Star“, „Motorcycle Mama“ und „Horoscope“) tritt am 1. Oktober ab 22 Uhr eine seit den 1970er Jahren bekannte Schlagerlegende auf.
Die Band „Steppenwolf“ wird am 30. September Songs von Peter Maffay spielen und „Panik Lindi und die Panikpräsidenten“ bringt am 1. Oktober die Musik von Udo Lindenberg auf die Bühne. Ein neuer Programmpunkt ist der „Gassenzauber“, bei dem sich am 30. September und 1. Oktober jeweils von 19 bis 23 Uhr Kleinkünstler auf kleinen Bühnen präsentieren.

Spargellauf und Kinderprogramm

Natürlich bleiben im nächsten Jahr die traditionellen Programmpunkte erhalten. Der 10. Burgdorfer Spargel-Lauf ist für den 1. Oktober 2022 geplant. Am selben Tag will der VVV-Oldtimer-Treff historische Fahrzeuge ausstellen und der Laternenumzug soll abends wieder die Kinder in den Schlosspark locken. Für Sonntag sind wieder ein Großflohmarkt in der Altstadt und ein verkaufsoffener Sonntag vorgesehen.
Das Kinderprogramm umfasst neben vielen anderen Aktionen die Kinderspielmeile am 2. Oktober auf der unteren Marktstraße präsentieren. Auf die Oktobermarkt-Besucher warten zudem attraktive Ausstellungen des VVV im Stadtmuseum und in der KulturWerkStadt sowie am 1. und 2. Oktober die Kunsthandwerkerausstellung im Rathaus I (Marktstraße 55) und die Kunstausstellung in der Magdalenenkapelle an der Hochbrücke.

Mehr als 100 Mitarbeiter im Einsatz

Im Rahmen des Stadtfestes ist der VVV, der seit über 90 Jahren bürgerschaftliches Engagement zum Wohle der Stadt einbringt, im „Großeinsatz“. Mehr als 100 ehrenamtliche Mitarbeiter, deren Einsatz der Arbeitskreis Stadtfest Oktobermarkt vorbereitet und koordiniert, sorgen während des Kulturspektakels für den komplikationslosen Ablauf hinter den Kulissen.
Normalerweise beginnen wenige Wochen nach dem Abschluss eines Oktobermarktes die Planungen für das folgende Jahr. Wegen der Absage haben die ersten Überlegungen in diesem Jahr sogar noch früher begonnen. Im Laufe der nächsten Monte werden der VVV-Vorstand und die Mitglieder des Arbeitskreises Stadtfest Oktobermarkt wieder viele Gespräche führen, um erneut einen attraktiven Oktobermarkt auf die Beine zu stellen.

Aktiv in der Corona-Zeit

Trotz der Corona-Epidemie war der VVV in den zurückliegenden Monaten nicht untätig. So haben sich beispielsweise drei neue Arbeitskreise konstituiert. Sie widmen sich dem historischen Magdalenenfriedhof, der Sorgenser Bockwindmühle und der Literatur. Die beiden zuerst genannten Arbeitskreise bieten mittlerweile auch Führungen über die von ihnen betreuten Einrichtungen an. Terminabsprachen sind unter der Telefonnummer (05136) 1862 möglich. Und auch das Stadtmuseum und die KulturWerkStadt sind seit Pfingsten wieder geöffnet und zeigen wechselnde Ausstellungen.
Seit Juni konnten alle Pferde- und Hobbytiermärkte wieder stattfinden und zogen Tausende Besucher aus der Region und Norddeutschland an. Der VVV beteiligte sich am Stadtpark:Open:Air im August und gehörte dabei zu den Mitveranstaltern beim Auftritt des Klappmaul-Komikers Werner Momsen. Gemeinsam mit dem JohnnyB. übernahm der VVV die Organisation beim 11. Burgdorfer CulturCircus im Schlosspark.

Theater und Comedy

Dass die Corona-Pandemie ihren allgegenwärtigen Einfluss auf das Kulturleben langsam verliert, zeigte sich am deutlichsten daran, dass Indoor-Veranstaltungen seit einiger Zeit dank der 3 G-Regeln wieder möglich sind. Davon profitierte auch das Theater am Berliner Ring, in dem der VVV und die Stadt Burgdorf als Gastgeber nach anderthalbjähriger Pause im September die neue Spielzeit eröffnet haben. Der nächste Termin ist am 15. Oktober mit der temperamentvollen Musicalkomödie „Sarg niemals nie“.
Auch die Comedy-Fans kommen in diesem Jahr noch auf ihre Kosten: Am 30. Oktober findet im Stadthaus die 5. Burgdorfer-Comedynacht statt, bei der unter anderem die Queen of Comedy Elke Winter und der Comedy-Senkrechtstarter Jens Heinrich Claassen auftreten. Jörg Knör dürfte den meisten Menschen aus zahlreichen Fernsehsendungen als Meister der Stimmenimitation und Parodist ein Begriff sein. Er präsentiert am 9. Dezember ebenfalls im Stadthaus sein Soloprogramm „Comeback des Lebens“.