Pferdemarkt zum Saisonabschluss

Familienfreundliches Beiprogramm in eingeschränktem Umfang

Burgdorf (r/bs). Traditionell lädt der VVV seit 1980 in jeder Saison von April bis September an jedem 3. Samstag zum Pferde- und Hobbytiermarkt Am Kleinen Brückendamm ein.
Doch in diesem Jahr ist Corona-bedingt alles anders.
Der 244. Pferde- und Hobbytiermarkt am Samstag, 19. September, bleibt die einzige Veranstaltung, die im Rahmen der 41. Saison stattfinden kann, und sorgt dafür, dass neues Leben auf dem seit Monaten brach liegenden Marktgelände einkehrt. Wie gewohnt erwartet die Besucher ein umfangreiches Angebot rund um Hobbytiere aller Art und eine breite Palette an Tierzubehör.
Die Veranstaltung findet in der Zeit von 6.00 bis 13.00 Uhr unter Umsetzung der für Spezialmärkte gültigen Vorgaben statt. Nur wer eine Eintrittskarte erwirbt und dabei seine Kontaktdaten mitteilt, hat Zugang auf das abgegrenzte Veranstaltungsgelände.
Um die Wartezeiten zu verkürzen, sollten sich Besucher ein Registrierungsformular von der Homepage www.vvvburgdorf.de ausdrucken und bereits ausgefüllt mitbringen. Beim Besuch sind ein Mund- und Nasenschutz zu tragen und die Abstandsregeln einzuhalten. Ausreichende Desinfektionsangebote werden bereit gehalten.
Das familienfreundliche Beiprogramm verläuft wegen der Corona-Pandemie in eingeschränktem Umfang. Bei der Schau „Land & Garten“ gibt es einen Einblick in traditionelles altes Handwerk. Im Kinderzelt sehen die Besucher eine Ausstellung zum 20-jährigen Bestehen des Kinder- und Jugendzirkus „Kritzpritzknuckelmuckeldü“. Für die Kinder stehen die Ponys vom Avalon Gestüt aus Burgwedel für geführte Reitrunden bereit.
Auch ohne den sonst parallel ablaufenden City-Samstag sollten Pferde- und Hobbytiermarkt-Besucher die Gelegenheit zu einem Einkaufsbummel in den zahlreich geöffneten Geschäften der Innenstadt nutzen. Dazu gibt es diverse gastronomische Angebote.