Pferdemarkt war wieder ein Erlebnis für die Sinne

Beim Pferde- und Hobbytiermarkt kommt man auch dem „störrischen Esel“ mal ganz nah. (Foto: Jens Kamm)

Buntes Treiben und erlebnisreiches Beiprogramm rund um die Marktstände

BURGDORF (jk). Der 193. Pferde- und Hobbytiermarkt des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Burgdorf (VVV) war einmal mehr ein Erlebnis für die Sinne. An allen Ecken und Enden des Pferdemarktgeländes wurde gehandelt, gefeilscht und verkauft. Ob Hase, Meerschweinchen, Gans oder Pferd - viele Tiere wechselten auch an diesem sonnigen Samstag auf dem Pferdemarktplatz am kleinen Brückendamm den Besitzer. Und wer nicht unbedingt zum Einkaufen gekommen war, der ließ sich einfach vom bunten Treiben rund um die Marktstände in den Bann ziehen.
Daneben setzte das Beiprogramm zum Pferdemarkt weitere erlebnisreiche Farbtupfer. Ein Höhepunkt war sicherlich die Internationale Pferdeschau des Vereins Burgdorfer Pferdeland, bei der auf der Vorführbahn verschiedene Pferderassen - vom Isländer bis zum Norweger - präsentiert wurden. Unterdessen trieb der Riese „Cornelius“ mit seinem überdimensionalen Fotoapparat seine Späße mit den Pferdemarktbesuchern und im Kinderzelt der Stadtsparkasse begeisterten Kasper, Seppel und Co. die kleinen Gäste.
Aber auch die Infostände der Polizeiinspektion Burgdorf zum Thema „Verkehrssicherheit“, des Naturschutzbunds Burgdorf, Lehrte und Uetze und des THW Burgdorf waren sehr gut besucht. Am eigenen Informationsstand warb der veranstaltende VVV für die Ausstellung „Playmobil – eine Spielewelt nicht nur für Kinder“ (bis 12. August im Stadtmuseum und in der KulturWerkStadt), die Sommernächte am 6. und 7. Juli im Schlosspark und das Internationale Picknick im Schlosspark am 15. Juli.