Ortswehr Dachtmissen hat einen neuen „Stern im Stall“

Von Alfred Baxmann (re.) nahm Albert Schrader (li.) den Fahrzeugschlüssel für den neuen MTW „H-DA(chtmissen) 85“ in Empfang. (Foto: Georg Bosse)

Mannschaftstransportwagen an Ortsbrandmeister Albert Schrader übergeben

DACHTMISSEN (gb). Die Freiwillige Ortswehr Dachtmissen hat von Bürgermeister Alfred Baxmann am vergangenen Samstagnachmittag einen neuen Mannschaftstransportwagen (MTW) übergeben bekommen. „Bei uns herrscht große Freude über den neuen Stern im Stall“, sagte Ortsbrandmeister Albert Schrader kurz bevor er den Fahrzeugschlüssel von Baxmann überreicht bekam.
Der neue MTW ist ein von einem 150 PS starken Dieselmotor angetriebener Mercedes-Benz „315 CDI Sprinter“. Das alte Fahrzeug, ebenfalls ein „Stern“, sei mittlerweile 21 Jahre alt, ist über 100.000 Einsatzkilometer gelaufen und könnte zahlreiche Geschichten erzählen, die sich mit ihm zwischen Schleswig-Holstein und Österreich ereignet hätten, plauderte Albert Schrader schmunzelnd aus. „Aber die Ersatzbeschaffung war dringend notwendig geworden, um den Zukunftsaufgaben der Dachtmisser Wehr, besonders bei Hilfeleistungen, gerecht zu werden“, betonte Schrader.
Die Dringlichkeit hatte auch das Burgdorfer Stadtkommando erkannt und den Kaufpreis von etwas über 48.000 Euro mit rund 12.000 Euro aus dem Feuerwehrbudget bezuschusst. Haushaltsmittel aus dem Jahr 2010 waren demnach in Höhe von 36.000 Euro an der Beschaffung beteiligt.
„Investitionen für das unerlässliche Rüstzeug unterstreichen die große Bedeutung der Burgdorfer Ortswehren, deren Ausstattungen in der Region Spitze sind“, stellte der Bürgermeister und gebürtige Dachtmisser bei dieser Gelegenheit deutlich heraus.