Ohne die Otzer Kartoffelfrauen geht gar nichts

(Foto: Elsa Claassen)

Die Schale muss ab von der „dollen Knolle“

OTZE (jk). Für die fleißigen Helferinnen rund um den Otzer Kartoffelmarkt ist es wieder soweit. Am heutigen Sonnabend um halb acht in der Frühe ging es los: Die fleißigen Otzer Kartoffelschäl-Damen legten die Schürze um und nahmen das Messer in die Hand, denn ohne ihre Mithilfe würde es kaum die vielen Kartoffel-Leckereien geben. Die Schale muss eben ab von der dollen Knolle, damit man sie in vollen Zügen in jeglicher Variation - vom Kartoffelpuffer bis zum Kartoffelsalat - genießen kann. Die Frauen putzten und wuschen unermüdlich. Die Schälmaschine wurde vom einizigen Herren, Friedhelm Priess, bedient.
Die fleißigen Otzer Kartoffelfrauen: v.l. Marga Meyer, Inge Nikolai, Elsa, Claassen, Hannelore Mathies, Monika Wolfgarts, Erna Dammann, Martha Slomma, Anneliese Harms, bückend Monika Raguse, Gisela Wahlbuhl, Friedchen Trese, Ruth Heise und Gudrun Scheller.