Neustart beim VVV-Theater

Die Mitglieder des VVV-Theaters freuen sich schon auf die neue Spielzeit. (Foto: VVV)

Die Laienspielgruppe hat nach ihrem Hilferuf im Sommer viel Zuwachs bekommen übt jetzt das Stück „Willkommen in Nedderknöfel!“ ein / Der Vorverkauf läuft schon

BURGDORF (r/fh). Im vergangenen Jahr hat das VVV-Theater mit Erfolg die Komödie "Der dressierte Mann" aufgeführt - doch danach stand die Laienspielgruppe vor großen Herausforderungen. Denn gleich mehrere Schauspieler stiegen aus beruflichen und privaten Gründen aus. Im Sommer starteten sie deshalb einen Hilferuf - und auf den haben sich viele Interessierte gemeldet, die auf und hinter der Bühne unterstützen möchten. "Die Rückmeldungen haben meine Erwartungen weit übertroffen. Es hat sich sehr gut entwickelt", freut sich der VVV-Geschäftsführer Gerhard Bleich.
Und jetzt stecken die altgedienten Theaterfreunde und die neuen Mitglieder schon mitten in den Proben für das nächste Stück. Diesmal haben sie die rasante Kriminalkomödie „Willkommen in Nedderknöfel!“ von Andreas Kroll ausgewählt. Regie führt wie schon beim letzten Mal Jaqueline Polomski; Co-Regisseur ist Peter Hilmer. Noch haben sie einige Monate Zeit, um die Dialoge einzustudieren, Kostüme zu entwerfen und das Bühnenbild zu bauen.
Die Premiere beginnt dann am Freitag, 17. April 2020, um 20 Uhr im Theatersaal des JohnnyB., Sorgenser Straße 30. Weitere Aufführungen folgen am Samstag, 18. April, 20 Uhr, Sonntag, 19. April, 15 Uhr (mit Kaffee und Kuchen), Freitag, 24. April, 20 Uhr und Samstag, 25. April, 20 Uhr. Der Vorverkauf läuft bereits und Karten sind bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Telefon (05136) 1862, erhältlich.
Zur Bühnenhandlung: Wachtmeister Görgen erhält die Strafversetzung in das auf den ersten Anschein freundliche Dorf Nedderknöfel. Doch schon bald hegt er den Verdacht, dass die Gemeinde ein dunkles Geheimnis zu verbergen versucht. Sehr verdächtig erscheint es ihm, dass sich in dem Ort diverse Witwen tummeln, deren Ehemänner einem plötzlichen Unfalltod erlegen sind. So sind sie beispielsweise in einen Drechsler geraten, wurden vom Osterfeuer verschlungen oder wurden von einem Mähdrescher niedergemäht.
Das VVV-Theater trifft sich mittwochs im JohnnyB. (Haus der Jugend). Ansprechpartner ist VVV-Geschäftsführer Gerhard Bleich, Telefon (05136) 1862, E-Mail vvvburgdorf@aol.com. Wer sich dem Team noch anschließen möchte, ist willkommen. Teilnehmen kann jeder, der sich für Schauspielerei interessiert. Ebenso sind handwerklich geschickte Bühnenbauer und Techniker, die hinter den Kulissen helfen wollen, gerne gesehen. Es gibt keine altersmäßigen und sonstige Voraussetzungen.