Neues LF 10 für die Ortsfeuerwehr Stelle

Das neue LF 10 wurde nun offiziell in den Dienst gestellt.

Ortsbrandmeisterin nimmt feierlich Schlüssel entgegen

VON DANA NOLL

STELLE. Seine Jungfernfahrten hat das neue LF 10 schon absolviert. Ausgelöste Brandmeldeanlagen im Gewerbegebiet als auch im Altenpflegeheim forderten bereits den Einsatz des neuen Fahrzeuges. Dennoch wurde es nun ganz offiziell am vergangenen Freitagnachmittag mit einer Feierstunde in den Dienst gestellt. Ortsbrandmeisterin Sandra Busche übernahm den Schlüssel aus den Händen von Gemeindebrandmeister Clive von Plehn, der neben dem „Dank an Rat und Verwaltung, auch das LF 10 als Bereicherung für die gesamte Gemeindefeuerwehr sieht.“ Zuvor hatte Isernhagens Bürgermeister Arpad Bogya das neue Fahrzeug mit „seinen wesentlich mehr Möglichkeiten gelobt.“
Zu den weiteren Gästen zählten auch Ortsbürgermeister Kirchhorst Herbert Löffler, der von den Anfängen der Fahrzeugbeschaffung erzählte sowie die jeweiligen Ortsbrandmeister aus den acht Ortsfeuerwehren Isernhagens und Aktive, Freunde und Förderer der Feuerwehr.
Stolze 31 Jahre hatte der Vorgänger - ein LF 8 – im Dienst gestanden. „Es gab einige Mängel und das alte Fahrzeug entsprach nicht mehr den Standards, um die Sicherheit der Kameraden zu gewährleisten“, so Sandra Busche. Doch bis zur Abholung aus dem Werk, am 22. Juni diesen Jahres, brauchten die Kameraden einen langen Atem. Bereits 2013 wurde der erste Antrag gestellt, 2016 konnte das Fahrzeug geordert werden. Das neue Fahrzeug ist mit 15,5 Tonnen nicht nur deutlich schwerer - der LF 8 wog 6,6 Tonnen – sondern hat Allradantrieb und 1.600 Liter Wasser im Tank. Stolze 265.000 Euro wurden in das neue Fahrzeug investiert.