Neuer Vorstand im Tennisclub Grün-Gelb Burgdorf

Die für 30 Jahre Mitgliedschaft geehrten Vereinsmitglieder: v.l. Egon Gerlach, Klaus und Hildegard Strutzberg, Heidi und Rainer Franke, Mike O'Farrell und Petra Rohles. (Foto: TC GG Burgdorf)
 
Der neue Vorstand. (Foto: TC GG Burgdorf)

Verein ist zukunftsorientiert neu ausgerichtet worden

BURGDORF (r/jk). Im Fokus der Mitgliederversammlung des Tennisclubs Grün-Gelb Burgdorf standen die satzungsgemäß anstehenden Wahlen eines neuen Vorstandes sowie die Ehrung langjähriger Mitglieder. Im bis auf den letzten Platz besetzten Vereinsheim dankten die Tennisspieler den scheidenden Vorstandmitgliedern Egon Gerlach (1. Vorsitzender), Petra Rohles (2. Vorsitzende), Anna-Maria Erhardt (Schatzmeisterin), Volker Kleinhans (Schriftführer), Hilda Scholz-Rostock (Jugendwartin) für ihren langjährigen, engagierten Einsatz zum Wohle des Vereins.
Für langjährige und engagierte Mitgliedschaft gab es Ehrungen für Gesine Zimmerling, Christa Pospischil sowie Gudrun und Gero Meissner, die ihr 25-jähriges Jubiläum feiern konnten. Bereits 30 Jahre halten Heidi, Rainer und Stefan Franke, Hildegard und Klaus Strutzberg, Edeltraud Grote und Mike O`Farrell dem Club die Treue. Gisela Barcelo, die seit 20 Jahren das Clubhaus in Ordnung hält, wurde von Petra Rohles und Egon Gerlach zu ihrem ungewöhnlichen Dienstjubiläum beglückwünscht.
Der neugewählte Vorstand mit dem 1. Vorsitzenden Peter Lohrfink, der 2. Vorsitzenden Heidi Berkhahn, Schatzmeister Hans-Joachim Ehrhardt, Jugendwart Marcus Voigt, Schriftführer Werner Babiel kann auf die bewährte Mitarbeit des Sportwartes Ralf Schaper und des Technischen Wartes Hans-Otto „Pauli“ Winkelmann zählen. Als Kassenprüfer stehen weiterhin Gesine Zimmerling und Thomas Habdank zur Verfügung. Dem Schiedsgericht gehören wie zuvor Helga Siems, Andreas Greulich und Dieter Rohles an. Als Ersatzmitglied wurde Hans-Hinrich Meyer benannt. Neu dabei ist Dagmar Habdank als Pressewartin.
Angesichts des allgemeinen Trends schwindender Mitgliederzahlen im Tennisvereinssport waren in der Vergangenheit mehrere Arbeitsgruppen entstanden, die sich mit dem komplexen Themenkatalog einer zukunftsorientierten Vereinsstruktur befassten. Unter anderem wurden auch Gespräche über eine mögliche Fusion mit dem Tennis-Club TSV Burgdorf geführt. Unter dem neuen Vorstandsteam stellt derzeit der Erhalt der Eigenständigkeit von Grün-Gelb oberstes Ziel dar. Um dies zu erreichen, will man sich weiterhin aktiv um neue Mitglieder bemühen, die Altersstruktur verjüngen und alle Club-Mitglieder wieder mehr in das Vereinsleben einbinden. Zur Unterstützung des neu gewählten Vorstandes bei diesen Aufgaben wird die Funktion eines Geschäftsführers geschaffen.
Mit dem Nachbar-Club TC TSV Burgdorf soll abgestimmt werden, inwieweit eine Zusammenarbeit im sportlichen und geselligen Bereich möglich ist. Denkbar wäre die Fortsetzung der bisher schon formulierten Ziele, wie Bildung von Spielgemeinschaften, gemeinsame Turniere und auch gemeinsame Aktivitäten im gesellschaftlichen Rahmen. Mit Blick auf die beginnende Tennissaison wurden zum Veranstaltungsausklang die Termine für erste Arbeitseinsätze im Frühjahr am 9. und 16. April bekannt gegeben. Die offizielle Saisoneröffnung ist für den 30. April vorgesehen. Traditionell ist diese verbunden mit einem „Tag der offenen Tür“, bei dem auch interessierte Gäste herzlich eingeladen sind und ihr Tennistalent testen können. Am Folgetag wird wieder das beliebte Kuddel-Muddel-Turnier stattfinden.