Neuer Vereinsbus für die Aue-Kicker

Der Vorsitzende der TSV-Fußballsparte Dirk Bierkamp (links) freut sich über den neuen Vereinsbus, den Thomas Lattner von CKT.Folientechnik mit Logos versehen hat. (Foto: privat)

Jugendspielgemeinschaft nutzt das Fahrzeug für Auswärtsspiele

Burgdorf (r/fh). Die Fußballsparte der TSV Burgdorf hat jetzt einen neuen Vereinsbus angeschafft, mit dem die jungen Fußballer der Jugendspielgemeinschaft (JSG) Aue-Kicker künftig zu Auswärtsspielen fahren können. Ein Großteil der Anschaffungskosten in Höhe von rund 35.000 Euro ist bereits durch Spenden gedeckt, doch eine kleine Finanzierungslücke bleibt noch. Deshalb hat sich die JSG für eine Aktion des Energieunternehmens E.ON. beworben und ist bereits eine Runde weiter. Jetzt stehen niedersachsenweit fünf Projekte zur Auswahl, über die noch bis zum 14. November in einem Online-Voting abgestimmt wird. Das Projekt mit den meisten Stimmen erhält 10.000 Euro, die übrigen vier jeweils 1.000 Euro. Wer die Aue-Kicker unterstützen möchte, kann unter www.eon.de/energie für sie stimmen. "Der Gewinn würden die vereinsinternen Ausgaben für das Teamfahrzeug reduzieren und für Trainingsmaterial und Lehrgänge zur Verfügung stehen", sagt der Jugendwart der TSV-Fußballsparte Rolf Tameling.
Der neue Bus musste wegen eines Vandalismusschadens angeschafft werden: Im Februar sind Unbekannte ins Stadion eingedrungen, fuhren den Vereinsbulli zu Schrott und zerstörten dabei auch noch die Seitenbande, Werbebanner, die Lautsprecheranlage und Paletten mit neuen Pflastersteinen, die vor dem Neubau lagerten. "Als ich davon gehört habe, habe ich mich sofort an die Fußballsparte gewandt und meine Unterstützung angeboten, weil ich die Attacke so unverständlich fand", sagt Thomas Lattner von CKT Folientechnik. Nachdem der weiße Bus vom VW-Autohaus Podbi in Hannover abgeholt war, haben er und sein Team das Fahrzeug deshalb mit kostenlos mit dem Logo der TSV-Fußballsparte und der JSG Aue-Kicker versehen. Außerdem hat sich das Unternehmen auch gleich noch unentgeltlich um das Design der Eingangstüren zum neuen Umkleidetrakt im Stadion gekümmert.
Weitere finanzielle Unterstützung für den neuen Bus kam unter anderem von der Lotto-Stiftung, der NP-Sportstiftung, der Sparkasse Hannover, der Aktion "Ein Herz für Kinder" sowie vom Deutschen Fußballbund (DFB) und vom Niedersächsischen Fußballverband (NFV).