Neuer Spartensprecher ist Wolfgang Frohloff

Jahresversammlung des VVV-Arbeitskreises Boule

BURGDORF (r/jk). Im Rahmen der Spartenversammlung der VVV-Arbeitskreises Boule wählten die Mitglieder den 46-jährigen Burgdorfer Wolfgang Frohloff zum neuen Sprecher. Er löst Jutta Miede ab. Ingrid Koßmala steht ihm künftig als Stellvertreterin zur Seite, die dem Leitungsteam mit ihrem Mann Waldemar Koßmala bereits angehört und mit ihm die Veranstaltungsorganisation und Pflege des Bouleplatzes übernimmt.
Aktuell umfasst der Arbeitskreis Boule 60 Spieler, die sich in unterschiedlichster Besetzung Dienstag vormittags (10.00 Uhr), Freitag nachmittags (Sommerzeit: 16.00 Uhr, Winterzeit: 14.30 Uhr) und Sonntag vormittags (10.30 Uhr) treffen. Der neue Spartenleiter Wolfgang Frohloff schätzt vor allem den Sonntag als Spieltag: „Für Berufstätige wie mich ist der Sonntagstermin um 10.30 Uhr eine tolle Sache. Gerade der Sonntag bietet sich vielleicht als Spieltag für all diejenigen an, die in der Woche keine Zeit haben. Und da es beim Boule vor allem um Konzentration und Teamgeist geht, ist es auch eine gute Ergänzung zum Berufsalltag.“
Neue Mitspieler aller Altersklassen sind herzlich willkommen. „Jeder Interessierte darf selbstverständlich gleich mitspielen. Eigene Kugeln müssen am Anfang nicht mitgebracht werden, da genügend Spielkugeln vorhanden sind“, versichert Wolfgang Frohloff. Für den Arbeitskreis ist das offene Anboulen zum Auftakt der neuen Spielsaison der wichtigste Termin neben dem Ausspielen des Vereinspokals am 6. September. In diesem Jahr findet das Anboulen am 26. April statt. Wolfgang Frohloff erwartet an diesem Tag ein volles Teilnehmerfeld auch mit vielen Spielanfängern und betont, dass der zentral gelegene Bouleplatz zu den attraktivsten im Umland gehört.
Weitere Informationen über die Boulegruppe gibt es auf der Internetseite www.vvvburgdorf.de.