Neuer Bus für die Jugendteams

Die Sponsoren freuen sich zusammen mit der Vereinsjugend über den neuen Bus.

Mit Unterstützung von 20 Sponsoren hat der SV Ramlingen/Ehlershausen ein neues Fahrzeug geleast

Ramlingen (fh). Um zu ihren Auswärtsspielen zu kommen, nutzen die sieben Kinder- und Jugendmannschaften des SV Ramlingen-Ehlershausen (RSE) regelmäßig den Vereinskleinbus. „Er ist für uns absolut lebenswichtig“, sagt der stellvertretende Vorsitzende Kurt Becker. Kürzlich hat der Club nun ein neues Modell für die nächsten drei Jahre geleast.
Es handelt sich um einen VW Vito mit neun Sitzen, der an den Vereinsfarben Grün und Weiß und dem großen RSE-Wappen schon von weitem gut zu erkennen ist. „Der Kaufpreis würde rund 45.000 Euro betragen, beim Leasing summieren sich die monatlichen Raten auf insgesamt 15.000 Euro“, so Becker. Der Verein selbst bringe in erster Linie die Kosten für Steuern und Versicherung auf. Die Leasing-Raten würden hingegen fast komplett von den 20 Sponsoren finanziert.
Ihre Logos sind auf den Seiten des Fahrzeugs abgedruckt. „Wir sind froh und dankbar, dass wir so viele tolle Unterstützer haben. Ohne sie könnten wir solche Investitionen nicht stemmen“, betonte der Vereinsvorsitzende Jürgen Stern.
Für die Werbung im Vereinsheft und an den Banden im Stadion steuerten die Sponsoren Jahr für Jahr mehr Geld bei, als der Club durch Mitgliedsbeiträge und Eintrittsgelder einnehme. Der SV Ramlingen/Ehlershausen hat sieben Kinder- und Jugendmannschaften mit insgesamt über 150 Spielern in allen Altersklassen angemeldet. „Die jüngsten in der G-Jugend sind vier Jahre alt, die ältesten in der A-Jugend 18“, so Becker.
Nach einer langen Pause wegen der Corona-Epidemie trainieren sie seit Anfang Juni wieder und nach den Sommerferien startet am 4. September dann die neue Saison.
„Wir hoffen, dass es nicht wieder zu einer Unterbrechung oder einem Abbruch wegen der Pandemie kommen muss“, sagt Becker.