Neuer Arbeitskreis Literatur

VVV veranstaltet für die Stadt Burgdorf künftig Lesungen und vieles mehr

Burgdorf (r/fh). Auf öffentliche Veranstaltungen muss der Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) wegen der Corona-Epidemie zur Zeit verzichten und auch hinter den Kulissen ist die Arbeit der Ehrenamtlichen aufgrund der Kontaktbeschränkungen erschwert. Dafür nutzt der Verein die Zeit, um sich neue Themenfelder zu erschließen. So wurden bereits Arbeitskreise zum Magdalenenfriedhof und zur Sorgenser Mühle gegründet. Nun soll ein weiterer Arbeitskreis folgen, der sich der Literatur widmen will.
Der Arbeitskreis wird künftig für die Stadt Autorenlesungen veranstalten, beispielsweise bei der Veranstaltungsreihe „CulturCircus“ im Stadtpark. Auch bei den "Burgdorfer Erzählwochen" übernimmt er die Regie. Damit entlastet er die städtische Kulturabteilung, die bisher dafür zuständig war.
Ziel ist es außerdem, zusammen mit den beiden örtlichen Buchhandlungen, der Stadtbücherei, dem Kulturverein Scena und der Stadtjugendpflege ein attraktives Literatur-Programm für Kinder und Erwachsene zu gestalten. Literaturinteressierte erhalten bei VVV-Geschäftsführer Gerhard Bleich, Telefon (05136) 1862, weitere Informationen und sind zur Teilnahme eingeladen, wenn die Corona-Bedingungen es wieder zulassen.