Neue Kunstausstellung im Ackerbürgerhaus ist eröffnet

Studierende und Gasthörer der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig stellen im Ackerbürgerhaus aus. (Foto: Alfred Donner)

Ausstellung „Video meliora...oder... Ich sehe das Besssere...“ bis 31. Mai

BURGDORF (r/jk). Bereits zum 13. Mal konnte Wulf Dietmar Hein am vergangenen Sonntag im „Ackerbürgerhaus“ zu einer Kunstausstellung einladen. Vor rund 60 fachkundigen Gästen überraschte er in der kleinen, aber feinen Galerie wiederum seine Besucher mit künstlerischen Produkten, mit unterschiedlichen Facetten und Erscheinungsformen der Malerei sowie Zeichnungen verschiedener Art. Die Ausstellung „...Video meliora...Ich sehe das Bessere“ zeigt bis 31. Mai Arbeiten von Studierenden und Gasthörern der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig, die an der Lehrveranstaltung „Malerei“ bei Lars Eckart teilgenommen haben.
Die Ausstellung eröffnete Wulf Hein mit einem besinnlichem Klavierspiel und einer anschließenden Gedenkminute für den am 26. Februar 2011 verstorbenen Burgdorfer Künstler Hubert Reiß, dessen Arbeiten im Museum bewundert wurden und zu seiner Erinnerung im Eingang des Hauses in einer kleinen Ausstellung zu sehen sind.
Lars Eckert, Leiter der Lehrveranstaltung an der Hochschule in Braunschweig, wies in der Einführungsrede an die Gäste und Ausstellende darauf hin, dass nicht der direkte Weg, sondern meist ein steiniger Umweg zur Malerei führen kann. Wenn dann jedoch der Mut gefasst worden ist, sich mit der Kunst auseinanderzusetzen, kann aus der anfänglichen Liebelei eine Leidenschaft werden.
Bürgermeister Alfred Baxmann führte in seiner Begrüßungsrede aus, dass Wulf Hein mit seinem Museum „Ackerbürgerhaus“ eine Schatzkiste in Burgdorf geschaffen habe.