Neue Impulse und Partner entwickeln den Burgdorfer Pferdemarkt weiter

Reitschülerinnen der Lister Ponyschule demonstrierten leichte Hindernissprünge auf dem Veranstaltungsgelände des Burgdorfer Pferdelandes. (Foto: Georg Bosse)

Von Georg Bosse

BURGDORF. Zum Abschluss der Burgdorfer Pferde- und Hobbytiermarkt-Saison 2010 gab es am letzten Sommerwochenende des Jahres noch einmal ein attraktives Programm für die ganze Familie.
„Wir sind sehr zufrieden. Es ist uns gelungen in diesem Jahr neue Impulse zu setzen, was auch die leicht gestiegenen Besucherzahlen bestätigt haben. Ferner freuen wir uns in der kommenden Pferdemarkt-Saison auf neue Partner, wie das Burgdorfer Frauen- und Mütterzentrum (MüZe), das Cramer E-Center Burgdorf und die Freunde Historischer Fahrzeuge aus Immensen, mit denen wir die Zusammenarbeit vertiefen werden“, zog der Geschäftsführer des veranstaltenden Verkehrs- und Verschönerungsvereins (VVV), Gerhard Bleich, ein rundum positives Fazit.
Traditioneller Bestandteil des letzten Burgdorfer Pferdemarktes in diesem Jahr, war einmal mehr die Abschluss-Verlosung, bei der insgesamt 25 hochwertige Preise auf die glücklichen Gewinner warteten. VVV-Vorsitzender Karl-Ludwig Schrader animierte wortreich zum Kauf der Lose und nahm dann auch um 12.00 Uhr gemeinsam mit „Glücksfee“ Hanna die Ziehung vor.
Die Preise zwei und drei, ein Burgdorfer Geschenkgutschein in Höhe von 50 Euro vom Stadtmarketingverein (SMB) bzw. ein Einkaufsgutschein über 100 Euro von der Fleischerei Hoppe aus Hänigsen, gingen an Helmut und Cassandra Kalaus aus Hildesheim.
Der Hauptgewinn war eine Bauernvesper für elf Personen vom Hofbrauhaus „Wolters“ aus Braunschweig, der von der elfjährigen Janine Kloth aus Adelheidsdorf (Kreis Celle) abgeräumt wurde. Hier steht wohl bald ein fröhliches Familienessen an. Auch die restlichen vom VVV und der Stadtsparkasse Burgdorf (SSK) gestifteten (Sach-)Preise fanden ihre dankbaren Abnehmer.