Neue Ideen für die Tennisjugend

Das Doppelturnier war für die Kinder eine Gelegenheit, sich besser kennenzulernen, Spaß zu haben und Spielpartner für die Sommersaison zu finden. (Foto: TC Grün-Gelb Burgdorf)

Im TC Grün-Gelb Burgdorf hat sich eine Arbeitsgruppe "Jugendarbeit" gegründet / 30 Kinder spielen beim Doppelturnier in den Zeugnisferien mit

BURGDORF (r/fh). Der Tennis-Club (TC) Grün-Gelb will neue Ideen für Kinder und Jugendliche im Verein entwickeln. Nach der Sommersaison 2018 hat sich eine entsprechende Arbeitsgruppe aus Eltern, Vorstandsmitgliedern und Jugendlichen gegründet und sich seitdem schon mehrfach getroffen. Nun haben die Gesprächsrunden ihre ersten Früchte getragen: Zum Abschluss der Zeugnisferien hat der Verein ein Doppelturnier für Kinder veranstaltet, damit sie auch im Winter abseits des wöchentlichen Trainings einmal in großer Runde auf dem Tennisplatz zusammenkommen können.
Und offensichtlich hat die neue Arbeitsgruppe "Jugendarbeit" damit einen Nerv getroffen; denn mit rund 30 jungen Teilnehmern war das Doppelturnier ausgebucht. Dabei stand weniger der Wettkampf im Vordergrund, als vielmehr die Möglichkeit, sich besser kennenzulernen und für die kommende Sommersaison Spielpartner zu finden. Der Förderverein des Clubs hat nicht nur das Turnier bezuschusst, sondern auch die neuen T-Shirts und Trainingsjacken, die den Kindern bei dieser Gelegenheit vorgestellt wurden.