Neue Begrüßungsschilder für Sorgensen zum Jubiläum

Zur offiziellen Einweihung der neuen Ortsbegrüßungstafeln bedankte sich Ortsvorsteher Walter Degenhard (Mi.) bei allen unterstützenden (Mit-)Machern und den tüchtigen Jugendlichen Kim Rögner, Ajenne Rotter sowie Jana und Julia Heinemann (re.). (Foto: Georg Bosse)

Idee entstand in gemütlicher Vatertagsrunde 2009

SORGENSEN (gb). „In Vino Veritas“ bekennen Weinliebhaber gern und häufig. Dass sich aber auch beim gemütlichen Biergenuss wahrhaftige Geistesblitze entladen können, haben vor wenigen Tagen einige Sorgenser erkennbar bewiesen. Denn am Dorfeingang „Hauptstraße/ Ecke Riethornweg“ wurde jetzt eine von zwei neuen Ortsbegrüßungstafeln offiziell angebracht.
Die Idee dazu kam Dirk und Katja Groß sowie Egbert und Sabine Heinemann an Vatertag 2009. Gesagt getan. Ortvorsteher Walter Degenhard kümmerte sich um die Baugenehmigung und die Statik, Peter „Holz“ Bartels sponserte das benötigte Naturmaterial und auch Christian Dinkhauser (Zuschnitt), Dieter Kriewald (Fundamente) sowie Susanne Haase (Beschriftung) legten mit Hand an. Tolles Engagement für ihr Dorf zeigten die Jugendlichen Kim und Jan Rögner, Ajenne Rotter sowie Jana und Julia Heinemann, die im Ort rund 380 Euro Spenden zusammenbrachten.
Jetzt werden Besucher und Gäste in der Burgdorfer Ortschaft, die in diesem Jahr ihr 700-jähriges Bestehen feiern kann, mit eigenem Ortswappen und dem Schriftzug „Herzlich Willkommen in Sorgensen“ begrüßt. Und sollte noch etwas von dem Spendenbetrag übrig bleiben, wird dieser Teil je zur Hälfte an die Vereinsjugend des Schützenvereins und des „aufstiegsbedrohten“ SV Sorgensen übergeben.