Neue Ausstellung in der Stadtsparkasse Burgdorf

Elf Bilder zu Texten von Paul Celan hat der Flensburger Maler Uwe Appold erschaffen. Sieben davon, als Kunstdruck, sind derzeit in der Kundenhalle der Stadtsparkasse Burgdorf in der Marktstraße zu sehen. (Foto: Stadtsparkasse Burgdorf)

Bilderzyklus Schweigespuren von Uwe Appold

BURGDORF (r/bs). Schweigespuren. Elf Bilder zu Texten von Paul Celan hat der Flensburger Maler Uwe Appold erschaffen. Sieben davon, als Kunstdruck, sind derzeit in der Kundenhalle der Stadtsparkasse Burgdorf in der Marktstraße zu sehen. Ebenso das zentrale Werk des Zyklus „Niemand bespricht unseren Staub“.
Der Verein für Kunst und Kultur hat kürzlich die Bilder in einer Feierstunde als Dauerleihgabe an die Stadt Burgdorf übergeben. Ein Vorhaben, das ohne bürgerliches Engagement und die Übernahme von Patenschaften für die Bilder nicht möglich gewesen wäre.
In seinen Werken reflektiert der Lyriker Paul Celan traumatische Erlebnisse von Gewalt, Verlust und Verfolgung. Die Titel der gezeigten Bilder sind ausschließlich seinen Texten entnommen. Uwe Appolds Bilderzyklus Schweigespuren gilt als Ergänzung zu dem im Jahr 2008 entstandenen Gedenkfries zur Erinnerung an die deportierten und ermordeten jüdischen Burgdorfer Bürgerinnen und Bürger.
Die Kunstdrucke sind während der Öffnungszeiten der Stadtsparkasse in der Marktstraße 59 bis zum 19. April 2013 zu betrachten. Im Anschluss daran werden die Bilder in den Geschäftsstellen NordWest, Rubensplatz und Ehlershausen der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt.
Die Originalwerke Appolds sind im Ratssaal des Burgdorfer Schlosses beheimatet.