Neue Aktionen für junge Naturschützer

NABU veröffentlicht neues Programm für Kinder

BURGDORF/UETZE/LEHRTE (r/jk). Bis zum Jahresende sind sie Mitglieder der NABU-Kindergruppe – aber auch alle anderen naturinteressierten Kinder – zu neun Treffen eingeladen. Schwerpunkt in diesem Halbjahr sind die beliebten Pflegeinsätze in den Biotopen. Der NABU stellt immer wieder fest, dass viele Kinder Spaß daran haben aktiv etwas für die Natur zu tun. Aber natürlich wird auch wieder geforscht, gespielt und gebastelt.
Am 5. September machen sich die Naturforscher auf die Suche nach den „Stadtparkvampiren“. Bei einer kleinen Nachtwanderung geht es, mit Taschenlampen, Fledermausdetektor und viel Spaß, durch den dunklen Park auf die Suche nach den nächtlichen Jägern.
Am 12. September unternehmen die Naturforscher einen Tagesausflug nach Hannover in den Kinderwald.
Am 19. September findet ein Pflegesatz im Stadtpark Lehrte statt. Dort hat die Kindergruppe einen artenreichen Hügel (die Wildbieneninsel) angelegt. Hunderte von Wildblumen blühen dort jedes Jahr als Nahrung für Bienen. Nun muss alles zurückgeschnitten werden, damit es im kommenden Jahr wieder kräftig blüht.
Am 26. September helfen die Kinder auf der neuen Burgdorfer Streuobstwiese einen großen Blühstreifen und einige kleinere Blüteninseln anzulegen. Es wird fleißig gesät, gepflanzt und gegossen. Außerdem soll die Wildbienennistwand fertiggestellt werden.
Am 4. Oktober wird die Kindergruppe am Streuobstwiesenfest in Lehrte teilnehmen. Es gibt eine Obstwiesen-Rallye und die Naturforscher sind mit einem kleinen Info-Stand dabei.
Am 10. Oktober dreht sich bei den Naturforschern alles um Bäume. Bei einer herbstlichen Expedition durch den Stadtpark sammeln die Kinder Blätter und Früchte und beobachten die Tiere, die dort leben.
Am 24. Oktober findet der jährliche Familienbiotoppflegeinsatz statt. Am Laubfroschteich bei Immensen müssen wieder unzählige kleine Sträucher herausgezogen werden, damit der Teich nicht zuwächst. Alle Naturforscher und ihre Eltern sind herzlich eigeladen dabei zu helfen, den Lebensraum für die Laubfrösche zu erhalten.
Am 21. November treffen sich die Naturforscher im Burgdorfer Mehrgenerationenhaus zum Basteln mit Naturmaterialien.
Am 19. Dezember blicken die Teilnehmer auf das vergangene Naturforscherjahr zurück und planen für das nächste Jahr. Außerdem gibt es noch eine Bastel- oder Forscheraktion.
Genau Zeiten, Treffpunkte und weitere Information zur Kindergruppe gibt es bei Hans-Jürgen Sessner, Tel. 05136/83443, Email: jugend@nabu-burgdorf-uetze.de oder im Internet unter www.nabu-burgdorf-uetze.de.