Neue 70er-Jahre-Disco wird in Uetze eröffnet

Erholungspark Irenensee lädt in den „Glitzerkeller“ ein

UETZE (r/jk). Ab Sonnabend, 29. Januar, hat die Region Burgdorf/Uetze eine neue Attraktion für alle, die gerne zu Oldie-Musik tanzen. Der Erholungspark Irenensee in Uetze eröffnet mit Unterstützung des MARKTSPIEGEL einen neuen Disco-Schuppen aus den 70er Jahren. Im „Glitzerkeller“ wird ausschließlich Musik aus den wilden 70ern gespielt. Vorerst einmal im Monat heißt es dann: „Saturday Night Fever“ ist zurück.
Für viele waren die 70er Jahre die Zeit der wilden Tanz-Parties und Disco-Abende, an die man sich gerne zurück erinnert: Schlaghosen, Hemden mit breitem Kragen, Dauerwelle, Disco-Kugeln, Öl-Lampen. Die Musikvielfalt der damaligen Zeit bleibt ungeschlagen. Nicht umsonst heißt es immer „Von Abba bis Zappa“.
Auf dem Gelände des Erholungsparks Irenensee bei Uetze wird genau diese Zeit wieder auferstehen. In einem Kellerraum wird zur Zeit fieberhaft gearbeitet. Es entsteht der „Glitzerkeller“, ein kleiner Disco-Club, der komplett mit Silberfolie ausgeschlagen wird. Leuchtmittel aus den 70er Jahren werden den Raum dann in einen schillernden Party-Keller verwandeln, so wie man ihn von früher kennt. Wenn die Besucher dann auch noch in 70er-Jahre-Kleidung erscheinen, ist die Party perfekt. Die komplette Bandbreite der damaligen Musik steht zur Verfügung und überall werden Zettel ausliegen, auf denen man Musikwünsche an den DJ schreiben kann.
Am 29. Januar geht's los. Ab 20 Uhr öffnet der Glitzerkeller zum ersten Mal. Der Eintritt beträgt 5 Euro oder 10 D-Mark. Jeder, der im 70er-Jahre-Outfit erscheint, erhält einen Escorial-Grün gratis. Vorerst öffnet der „Glitzerkeller“ immer am ersten Sonnabend im Monat. Gäste, die von weiter entfernt die neue Diskothek besuchen möchten, haben die Möglichkeit, 4-Bett-Bungalows auf dem Irenensee-Gelände für Übernachtungen zu buchen. Auch für private Feiern kann man den Glitzerkeller mieten. Das Areal des Erholungsparks Irenensee liegt an der Bundesstraße 188 idyllisch gelegen zwischen Burgdorf und Uetze. Weitere Infos unter www.glitzerkeller.de.