Nachwuchsautoren gesucht

Stadt Burgdorf lobt Jugendliteraturwettbewerb aus / Einsendeschluss ist der 16. Juli

Burgdorf (r/fh). Die Stadt Burgdorf ruft wieder zum Jugendliteraturwettbewerb auf. Gesucht werden die besten Beiträge in den Kategorien Geschichten, Gedichte und Poetry Slam. Die Themen können von den Teilnehmern frei gewählt werden. Beim Poetry Slam handelt es sich um einen modernen Dichterwettstreit, bei dem es nicht nur auf den Text, sondern auch auf die Darbietung ankommt. Deshalb sollen die Beiträge in dieser Kategorie in Form von selbst gedrehten Videos eingereicht werden. Geschichten und Gedichte können wie gewohnt per Hand geschrieben oder getippt abgegeben werden. 
Alle eingereichten Arbeiten werden von einer fachkundigen Jury bewertet. Die besten Beiträge aus den unterschiedlichen Kategorien und Altersstufen werden in einem Taschenbuch veröffentlicht. Außerdem werden die Gewinner bei einer Feierstunde im September geehrt und erhalten Geld- und Sachpreise.
Der Jugendliteraturwettbewerb richtet sich an die Schüler der fünften bis 13. Klassen aller allgemein- und berufsbildenden Schule in Burgdorf, Burgwedel, Isernhagen, Langenhagen, Lehrte, Sehnde, Uetze oder Wedemark. Jeder Teilnehmer kann bis zu fünf Beiträge einreichen, davon maximal zwei Geschichten. Die Länge der Texte sollte getippt nicht mehr als fünf DIN A4-Seiten betragen. Die Beiträge können über ein Formular auf der Internetseite www.litwett.de hochgeladen werden, auf einem Datenträger per Post an die Stadt Burgdorf, Jugendpflege, Sorgenser Straße 30, 31303 Burgdorf geschickt oder direkt vor Ort bei der Jugendpflege abgegeben werden. Einsendeschluss ist der 16. Juli (Poststempel; online bis 24 Uhr). Weitere Infos gibt es bei Horst Gohla per Tel. 05136 898328 oder via E-Mail an gohla@burgdorf.de.