Musikalische „Überraschungseier“ beim Umzug

Viele bunte Ü-Eier sorgten für musikalische Unterhaltung beim Kinderumzug.

Kinderschützenumzug am Samstagnachmittag trotzte dem Regen

VON DANA NOLL

LEHRTE. Wenn Prinzessinnen friedlich neben Piraten weilen, dann ist entweder Karneval - oder Kinderschützenumzug in Lehrte! Am Samstagnachmittag enterten die Jüngsten den Festplatz. „Das wird auch Zeit“, brachte es der 6-jährige Jan auf den Punkt. Denn nach Festessen und Proklamationen wurde am Samstagnachmittag zum traditionellen Kinderumzug geladen. Doch Hitze und dunkle Wolken lockten weniger Mädchen und Jungen zum Marktplatz als noch im Vorjahr. „Damit haben wir schon fast gerecht, es ist einfach zu heiß und sieht jetzt auch noch nach Regen aus“, so die Organisatoren.
Und pünktlich zum Start um 15 Uhr schüttete es leider wie aus Eimern. Doch die kleinen Umzügler zeigten sich tapfer und zogen mit musikalischer Unterstützung durch den Musik- und Fanfarenzug SC Lehrte in Richtung Festplatz.
Kurz vor der Brückenunterführung reihte sich auch Lehrtes Bürgermeister Klaus Sidortschuk mit ein und konnte den Regenschirm in der Tasche lassen. Denn die gute Stimmung lockte schon kurze Zeit später wieder die Sonne hervor.
„Der Kinderumzug ist für uns immer der Höhepunkt des Festes“, erzählte eine Besucherin, die vom Straßenrand das Treiben beobachtete und ihren Kindern dabei zusah, wie sie die Süßigkeiten einsammelten.
Auch bei den Kostümen zeigte sich Jung und Alt wieder besonders einfallsreich. Besonders die lustigen Überraschungseier fielen ins Auge. Der Musik- und Fanfarenzug des SC Lehrte steckte in den molligen Overalls und zeigte sich dankbar, über die kurzweilige Abkühlung durch den Regen.