Musik und Sonne satt beim „Frühschoppen nach Noten"

¡Arriba, arriba! - der „Frühschoppens nach Noten“ ging mit Sombreros und südländischen Klängen zu Ende. (Foto: Georg Bosse)

Traditionelles Maikonzert mit dem Spielmannszug der Burgdorfer Schützen

BURGDORF (gb). Musik und Sonne satt gab es am vergangenen ersten Maisonntag im Burgdorfer Schlosspark hinter der Alten Landratsvilla (Rathaus II). Der Spielmannszug der Burgdorfer Schützengesellschaft (BSG) hatte einmal mehr zum bereits traditionellen „Frühschoppen nach Noten“ eingeladen.
Viele Besucher hatten an den aufgestellten Biergartentischen sonnigen Platz genommen und kamen alsdann in den tageszeitlich frühen Genuss eines Open air-Maikonzerts nach klassischen und modernen Noten. Eingerahmt von einer hoch aufragenden Pyramiden-Eiche und dem schattenspendenden Ahornbaum spulten die so genannten „Spielmöpse“ bei insgesamt drei Durchgängen ihr marsch- und schlagerorientiertes Musikprogramm ab. In einer der Pausen hatten die kleinen „Tanztiger“ der TSV-Turnabteilung ihren großen Auftritt.
Als die Musiker anschließend das Stück „Rot sind die Rosen“ anschlugen, gingen Kinder durch die Zuschauerreihen und verteilten die stachelige „Königin der Blumen“ an das weibliche Publikum. Und weil das mit dem Wetter so prima passte, hatten sich einige Spielmannszugsmitglieder schwupps einen Sombrero aufgesetzt, sodass am Ende auch noch die südländisch temperamentvollen Noten zum Einsatz kamen: ¡Arriba, arriba!
Der Spielmannszug der Burgdorfer Schützengesellschaft sucht unter dem Motto „Nie wieder taktlos!“ Nachwuchs und weitere musikfreundliche Mitglieder jeden Alters. Weitere Informationen erteilt die 1. Vorsitzende, Diana Heuer (Isernhagen) unter der Telefonnummer 0511/9735531.