Museumsguides für Sehbehinderte

VVV bietet Schulung für Ehrenamtliche an

Burgdorf (r/fh). Um auch blinden und sehbehinderten Menschen einen möglichst eigenständigen Besuch im Stadtmuseum und in der KulturWerkStadt zu ermöglichen, will der Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) jetzt spezielle Guides ausbilden. In Kooperation mit dem Fußballmuseum Springe bietet er deshalb eine Schulung für Ehrenamtliche an. Die Teilnahme ist kostenlos. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Anmeldungen nimmt die VVV-Geschäftsstelle in der Braunschweiger Straße 2 unter der Telefonnummer (05136) 1862 entgegen.
Die Teilnehmer bereiten sich auf ihren späteren Einsatz mit einer eintägigen Schulungsmaßnahme im Stadtmuseum Burgdorf, Schmiedestraße 6, vor. Die Leitung übernimmt ein Experte für die Kommunikation mit sehbeeinträchtigten Menschen. Vorgesehen ist ein Termin vor dem Start der Ausstellung „James Bond: 007 in Burgdorf“, die vom 13. März bis 30. Mai 2021 zu sehen ist. Die genaue Festlegung erfolgt in Absprache mit den Teilnehmern. 
Die Schulung sensibilisiert für die speziellen Bedürfnisse von sehbehinderten und blinden Menschen. Außerdem lernen die Teilnehmer, Exponate anschaulich zu beschreiben und untersuchen gemeinsam, welche Teile der Ausstellung sich auch über den Tastsinn erfahren lassen. Die speziellen Guides sollen Blinden und Sehbehinderten ein informatives, soziales und kulturelles Erlebnis und gleichberichtigte Teilhabe ermöglichen. Das Projekt wird von der Region Hannover gefördert.