"Mitglieder sind uns treu geblieben"

Silke Hartung (links) gibt das Amt der Schießsportleiterin ab. Zur Nachfolgerin hat die Burgdorfer Schützengesellschaft Anja Piel gewählt. (Foto: Burgdorfer Schützengesellschaft)

Herbstversammlung der Burgdorfer Schützengesellschaft steht im Zeichen der Corona-Epidemie

Burgdorf (r/fh). Bei der Herbstversammlung der Burgdorfer Schützengesellschaft haben die Mitglieder Anja Piel zur neuen Schießsportleiterin gewählt. Ihre Vorgängerin Silke Hartung wurde zum Ehrenvorstandsmitglied ernannt. Sie hatte sich nach insgesamt 13 Jahren Vorstandsarbeit nicht noch einmal zur Wahl gestellt. Ansonsten setzen die Schützen auf Kontinuität: Sie bestätigten Jörg Hoppe als Vorsitzenden und Urs-Uwe Simanowsky als seinen Stellvertreter, Jens Voutta als 1. Schriftführer und der Matthias Meyer als 2. Schatzmeister.
Die Sportjugend Niedersachsen nutzte die Herbstversammlung, um sich bei Anja Piel für ihre zehnjährige Leitung der Jungschützen zu bedanken und ihr zu diesem Anlass eine Urkunde und ein kleines Präsent zu überreichen. Anfang Oktober hatte die neue Schießsportleiterin der Burgdorfer Schützengesellschaft ihre bisherige Aufgabe abgegeben. Ihr Nachfolger als Leiter der Schützenjugend ist Dennis Bregas.
Die Burgdorfer Schützen hatten für ihre Herbstversammlung am 2. November frühzeitig ein umfangreiches Hygienekonzept entwickelt. Doch weil just an diesem Tag verschärfte Corona-Regeln in Kraft treten sollten, stand bis zum Schluss auf der Kippe, ob sie wie geplant stattfinden könnte. Die neue Verordnung des Landes lässt satzungsgemäße Versammlungen von Vereinen aber ausdrücklich zu und auch die Stadt Burgdorf gab am Vormittag schließlich grünes Licht. Und so nahmen die Mitglieder unter strengen Hygieneauflagen und mit viel Abstand in der gut gelüfteten Aula des Gymnasiums Platz.
In seinem Jahresbericht dankte Schützenchef Jörg Hoppe den Mitgliedern für die Treue zum Verein. Es habe bislang keine Austritte, sondern sogar einige Neueintritte gegeben. Und das, obwohl wegen der Corona-Epidemie die Sportstätte im Frühjahr und auch aktuell geschlossen werden musste und auch kein Volks- und Schützenfest gefeiert werden konnte.
Für das kommende Jahr plant die Burgdorfer Schützengesellschaft die Feier des ältesten Volksfestes der Stadt vom 24. bis zum 27. Juni. Wie und in welchem Umfang gefeiert werde, stehe derzeit allerdings noch nicht fest. Das alljährliche Wintervergnügen wird es in der bekannten Form nicht geben. "Wir wollen aber im Januar unsere Winterkönige ermitteln und im Rahmen einer kleinen Siegerehrung proklamieren", kündigte Hoppe an.
Zahlreiche Mitglieder der Burgdorfer Schützengesellschaft konnten im Verlauf der Versammlung für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt werden. Bereits im Frühjahr hatte die Gesellschaft Kurt Fuchs und Friedel Hoppe sen. für ihre 70-jährige Mitgliedschaft geehrt. Stolze 60 Jahre ist Karl-Heinz Helbing dabei, ein halbes Jahrhundert gehören Dorle Schaprian, Wolf-Dieter Fritsch, Michael Jahn und Andreas Westendorf der Schützengesellschaft an, Marko Heinze ist vor 40 Jahren beigetreten. Zahlreiche weitere Mitglieder konnten für 25- bzw. 15-jährige Mitgliedschaft geehrt werden.