Mit "DisTanz" in den Mai

Bei ihrer Show ziehen sich Jonas Lück und Lennart Grove immer wieder um - passend zur jeweiligen Musik. (Foto: privat/Archiv)

Das Tanzstudio B5 bietet am 30. April eine Wohnzimmer-Party an

BURGDORF (fh). Maibaumfeste, Kundgebungen Konzerte und Freibaderöffnungen: Viele Veranstaltungen locken die Menschen zum 1. Mai traditionell auf die Straßen, Plätze und in die Parks. Doch dieses Jahr ist alles anders: Wegen des Coronavirus ist das öffentliche Leben stark eingeschränkt und das Zusammentreffen mit anderen Menschen soll soweit wie möglich verhindert werden. Aber auch in dieser Situation lässt sich ein fröhlicher Abend gestalten und der Mai gebührend feiern, ist Berko Meyer von der Tanzschule Studio B5 überzeugt. "Schließlich wollen wir etwas Abwechslung in diese triste Zeit bringen", sagt er.
Und er hat auch eine Idee: Weil der traditionelle "Tanz in den Mai" ausfallen muss, lädt er nun zum "DisTanz in den Mai" ein. Diese Wortschöpfung soll zum Ausdruck bringen, worum es dabei geht: Distanz halten, um die Ansteckungsgefahr zu minimieren, und trotzdem gemeinsam tanzen!
Die Veranstaltung beginnt am Donnerstag, 30. April, um 21.30 Uhr und wird gegen 0.30 Uhr enden. Das Konzept: Jeder feiert in seinem eigenen Wohnzimmer, ist aber über das Video-Kommunikationssystem live zugeschaltet. Die Teilnehmer können einfach nur zuschauen, aber Meyer hofft, dass viele auch ihre eigene Kamera aktivieren, sodass sie sich auch gegenseitig sehen und trotz der räumlichen Trennung ein Gemeinschaftsgefühl entsteht. Die beiden Tanzlehrer Jonas Lück und Lennart Grove moderieren den Abend. Am Anfang legen sie Musik auf und animieren dazu, in den eigenen vier Wänden mitzutanzen.
Später führen sie vor der Kamera ihre Oktobermarkt-Show auf, bei der sie sich passend zu der jeweiligen Musik verkleiden - und sich auf der Bühne immer wieder umziehen. "Normalerweise helfen uns Kollegen beim Umziehen. Doch um Abstand zu halten, werden uns die Sachen diesmal nur bereit gelegt beziehungsweise zugeworfen. Das ist eine besondere Herausforderung", schildert Grove. Mit der Technik seien sie hingegen schon bestens vertraut. "Seit die Tanzschule schließen musste, bieten wir regelmäßig Unterricht über Zoom an", betont Lück.
Anmeldungen sind möglich per E-Mail an tanzen@die-tanzstudios.de. Für Kunden der Tanzschule ist das Angebot kostenlos, alle anderen zahlen 20 Euro. Teilnehmer erhalten dann nicht nur einen Zugangscode für die Veranstaltung bei Zoom, sondern auch ein Überraschungspaket mit unterschiedlichen Utensilien für den Abend. Es kann am 29. oder 30. April, jeweils zwischen 17 und 19 Uhr, in der Tanzschule, Braunschweigerstraße 5b, abgeholt werden. "Was darin enthalten ist, verraten wir natürlich noch nicht", sagt Berko Meyer mit einem Schmunzeln.