Mit Chausseewärter Johann Friedrich Ehlers durch Ehlershausen

Chausseewärter Johann Friedrich Ehlers führt am 8. August durch Ehlershausen. (Foto: SMB)

Neue szenische Ortschaftserkundung am 8. August

BURGDORF (r/jk). Die von Stadtmarketing Burgdorf (SMB) organisierten Erlebnisführungen erfreuen sich seit einigen Jahren einer großen Beliebtheit. Die erfolgreiche Veranstaltungsreihe wird in diesem Sommer mit einem historischen Streifzug durch Ehlershausen fortgesetzt. Am Sonntag, 8. August, laden der Stadtmarketing-Verein und der Kultur- und Förderkreis Ramlingen-Ehlershausen zu einer Zeitreise in die Vergangenheit der größten Burgdorfer Ortschaft Ehlershausen ein. Der historische Rundgang steht unter dem Motto „Mit Chausseewärter Johann Friedrich Ehlers durch Ehlershausen“. Treffpunkt ist um 15.00 Uhr am Gasthaus Bähre in Ehlershausen (Ramlinger Straße/Bahnhof).
Johann Friedrich Ehlers war Chausseewärter und Gründervater Ehlershausens. Er lebte von 1766 bis 1833. Er stellt im Verlauf des historischen Rundgangs - stilecht mit Hut und Frack von dem Schauspieler Rainer Künnecke verkörpert - die bedeutendsten geschichtlichen Ereignisse der Ortschaft vor. Ehlers kam ursprünglich aus Schillerslage. Im Jahr 1816 baute er im Bereich des heutigen Ehlershausen an der herzoglichen Chaussee zwischen Hannover und Celle eine Postkutschenstation und Anbauernstelle. Mit heiteren und spannenden Anekdoten führt Ehlers die Teilnehmer in die schwierige Anfangszeit seiner Station ein und berichtet von dem zähen Widerstand der örtlichen Bauern, die ihm lange ablehnend gegenüber standen. Er schildert anschaulich das einfache bäuerliche Leben in dem neu gegründeten Dorf Ehlershausen und erinnert an die Auswirkungen der Industrialisierung in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.
Teilnehmerkarten sind im Vorverkauf bei Voltmer´s Schreibpost in Ehlershausen (Tel. 05085/971 650) und bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136/1862, erhältlich. Gruppen, die eine Sonderführung buchen möchten, können sich an SMB-Geschäftsführer Gerhard Bleich, Telefon 05136/1862, wenden. Die nächste Erlebnisführung mit dem „Schwarzen Herzog“ findet am 2. Mai statt.