Mehrschichtige Bilder: Malerei, Collage, Monotypie, Frottage

Ausdrucksstarke Acrylbilder zeigt Gabi Hoppe in ihrer neuen Ausstellung im ImmobilienCenter der Stadtsparkasse. (Foto: Irma Wartmann)

Ausstellung von Gabi Hoppe im „ImmobilienCenter“ der Stadtsparkasse

BURGDORF (r/jk). Im Fachwerk-Ambiente des „ImmobilienCenters“ der Stadtsparkasse Burgdorf zeigt die Malerin Gabi Hoppe einen kleinen Ausschnitt ihrer vielseitigen Werke. Die Künstlerin, Initiatorin der Ausstellung „Kunst und Handwerk“ im Stadtmuseum ist vielen Burgdorfer Kunstliebhabern ein Begriff. Vor zehn Jahren hat sie in Zusammenarbeit mit der Stadt Burgdorf und dem VVV die
facettenreiche Kunsthandwerker-Ausstellung ins Leben gerufen.
Gabi Hoppe zeigt im „ImmobilienCenter“ ausdrucksstarke Acrylbilder. Auf den mit Papier bezogenen Leinwänden werden durch einen mehrschichtigen, lasierenden Bildaufbau strukturierte Farbflächen erzeugt. In mehreren Arbeitsgängen werden darüber hinaus Collageelemente eingearbeitet. Farblasuren werden gespachtelt, gewischt und verlaufend aufgetragen. Durch die verwendeten dezenten Farben, die durchscheinend und zurückgenommen wirken, leuchtet mal eine Blume, mal eine Nana hervor. Einen Kontrast zu diesen Bildinhalten bilden die eingearbeiteten
streng grafischen Schriftelemente in Monotypie- und Frottagetechnik. Mit Gouachefarben, Kreide und Stiften werden besondere Bildelemente hervorgehoben.
Interessierte und Kunstliebhaber sind herzlich eingeladen, die Ausstellung der in Hannover lebenden Künstlerin während der Öffnungszeiten der Stadtsparkasse Burgdorf bis zum 31. März 2011 im „ImmobilienCenter“ zu besuchen.