Mehr Oktobermarkt geht wirklich nicht mehr

Mehr Oktobermarkt geht wirklich nicht: Auf der Marktstraße gab es am Sonntag kaum noch ein Durchkommen. Dicht an dicht drängten die Oktobermarktbesucher durch die Burgdorfer Innenstadt. (Foto: Jens Kamm)

Gut gelaunte Besuchermassen stürmten die Burgdorfer Partymeile

BURGDORF (gb/jk). Burgdorfs Flaniermeile, die Marktstraße, wurde am vergangenen Wochenende zur Partymeile, auf der sich an drei sonnenreichen Tagen anlässlich des 43. Stadtfestes „Oktobermarkt“ mehrere zehntausend Besucher tummelten. Den Auftakt zur umfangreichsten Open air-Veranstaltung des Verkehrs- und Verschönerungsvereins (VVV) mit einer geballten Ladung an Kleinkunst, Kultur, Kommers, Musik, Sport und Spiel machten die Grußworte des VVV-Vorsitzenden Karl-Ludwig Schrader und der stellvertretenden Bürgermeisterin Christa Weilert-Penk. Dem schloss sich dann die Wettervorhersage des dreiköpfigen Regenkomitees auf der MARKTSPIEGEL-Showbühne an der Poststraße an.
Tage der Begegnungen und der Kommunikation möge das Oktobermarkt-Wochenende in „unserer schönen Stadt“ sein, hatte Christa Weilert-Penk hervorgehoben. Dem sollte dann auch nichts im Wege stehen. Denn das Regenkomitee, das sagt, „ob der Himmel weint oder für das Fest die Sonne scheint“, stellte fachmännisch schönstes Bilderbuchwetter fest. Das bedeutete, dass MARKTSPIEGEL-Geschäftsführer Klaus Hoffmann die 500 Euro, die bei feuchten Schauern zu Festbeginn unter den Anwesenden verlost worden wären, nicht zahlen musste. Und so stiegen anschließend die bunten Ballons zum Luftballonweitflug-Wettbewerb der AOK und des VVV in einen herrlich blauen und wolkenlosen Himmel auf.
Perfekte Partystimmung kam am Abend vor der MARKTSPIEGEL-Bühne mit Boerney & die Tri Tops auf. Die Hamburger brannten ein spektakuläres Hit-Feuerwerk ab, das frei nach Torfrock „Volle Granate“ auf die Ohren und in die Beine ging. Dem Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober) folgte am Samstag der Tag der Musikschule Ostkreis Hannover (Burgdorf, Lehrte, Sehnde und Uetze). Auf der MARKTSPIEGEL-Bühne präsentierten die Rockband und die „Youngstars Burgdorf“ sowie die „Big Band Burgdorf“ und das Sinfonieorchester dem Publikum einen bemerkenswerten Querschnitt ihrer jeweiligen Repertoires.
Darüber hinaus wurde am Samstag die 4. Auflage des Burgdorfer Spargel-Laufs gestartet. Start und Ziel war die Auebrücke „Post-/Braunschweiger Straße“, von wo die kleinen und großen Teilnehmer/innen ihre Laufstrecken unter die Füßen nahmen.
Ein spektakulärer Höhepunkt des Oktobermarkts war auf jeden Fall am Samstagabend die Lady Gaga Tribute-Show „THE FAME MONSTER“ auf der MARKTSPIEGEL-Showbühne. Die energiegeladene Liveshow begeisterte neben der hervorragenden gesanglichen und musikalischen Leistung vor allem natürlich durch die Extravaganzen der „Gaga“: Ob Maschinengewehr-BH, provozierende Posen, schrille Tanzeinlagen oder funkensprühende Brüste – die Show war mit ihrer ausgefeilten Choreographie ein ganz besonderes visuelles Highlight.
Und weil die Sonne auch am dritten Stadtfesttag nicht aufhören wollte, vom „Goldenen“ Oktoberhimmel zu lachen, hatte auch der Burgdorfer Einzelhandel, der seine Geschäfte für einen Verkaufsoffenen Sonntag geöffnet hatte, allen Grund zum Strahlen. Dicht an dicht drängten die Oktobermarkt-Besucher in die angrenzenden Geschäfte und sorgten für reichlich Umsatz. „Der Besucheransturm ist schon enorm“, bilanzierte freudestrahlend VVV- und Stadtmarketing-Geschäftsführer Gerhard Bleich am Sonntag. „Mehr geht wirklich nicht mehr. Mehr Besucher kann die Burgdorfer Innenstadt kaum noch aufnehmen.“