Maxim Pawluk aus Burgdorf nimmt an der Breakdance-WM teil

Breakdance-WM-Teilnehmer Maxim Pawluk (14) beim Training in der Burgdorfer ADTV-Tanzschule Hoffmann (TSH). (Foto: Georg Bosse)

Von Georg Bosse

BURGDORF (gb). Breakdance ist eine Tanzform, die in den frühen 1970er Jahren auf den Straßen von Manhattan und der südlichen Bronx in New York entstanden ist. Heute ist Breakdance eine auf Funk, Pop und Hip Hop ausgeführte und weltweit anerkannte Tanzform, die von ihren weiblichen und männlichen Akteuren viel Disziplin und athletische Fähigkeiten verlangt.
Seit über drei Jahren hat sich der Burgdorfer Realschüler Maxim Pawluk diese Disziplin und Athletik in der ADTV-Tanzschule Hoffmann (TSH) erarbeitet. Lohn seines Trainings waren in diesem Jahr der 7. Rang bei der Breakdance-DM in Schweinfurt und ein ausgezeichneter 2. Platz beim Deutschland-Cup in Erkrath. Diese tollen Leistungen waren gleichzeitig auch die Qualifikation für die vom 29. September bis 3. Oktober stattfindenden Breakdance-Weltmeisterschaften 2010 in Bochum, wo der 14-Jährige in der „Junior-Kategorie“ an den Start gehen wird. „Das wird für mich der Höhepunkt, für den ich seit zirka sechs Monaten täglich in der Tanzschule Hoffmann trainiere“, freut sich Maxim heute schon auf seinen Auftritt.