„Max Collies Rhythm Aces“ kommen nach Burgdorf

MAx Collie, der Altmeister des New Orleans Revival Jazz spielt in Burgdorf. (Foto: Jazzfreunde Altkreis Burgdorf)

Britischer Altmeister des New Orleans Revival Jazz spielt im Black Horse

BURGDORF (r/jk). Der Kulturverein Jazzfreunde Burgdorf hat zum Samstag, 19. Februar, 20 Uhr, „Max Collies Rhythm Aces“ in den Jazzclub „Black Horse“, Bahnhofstaße 2, Burgdorf, eingeladen. Aus Anlass seines 80. Geburtstages wurde der britische Altmeister des New Orleans Revival Jazz, Max Collie, schon vor zwei Jahren zu einer Kurztournee nach Norddeutschland verpflichtet.
Während einer Tour durch die USA gewann Max Collie mit seinen Rhythm Aces vor einigen Jahren die Jazz-Weltmeisterschaft gegen die besten nordamerikanischen Jazzmusiker. Dies hätte sich der Posaunist, Bandleader, Organisator und Stimmungsmacher Max Collie nie träumen lassen.
1962 verließ er seine Heimatstadt Melbourne in Australien. In London übernahm er bald die Führung der dortigen „City Stompers“, bevor er 1966 seine eigene Band gründete, die Rhythm Aces. Schon bald entpuppte sich die Kings Road in Chelsea als Stützpunkt für die Band. Von hier leistete sie einen bedeutenden Beitrag zur Bezeichnung „Swinging London“.
Der amerikanische Jazzkritiker und Historiker Pete George, Kommentator einer schon seit über 40 Jahren laufenden Jazz Radio Show, gibt folgende Kurzbeschreibung von Collie: „Sogar die heute besten Musiker können den Sound von Max Collie nicht nachahmen, der in diesem Jazz-Zeitalter einfach einzigartig ist. Keine Gruppe von Künstlern, auch wenn sie individuell noch so talentiert ist, kann diesen original New Orleans Stil hervorbringen, es sei denn, sie spielt Tag für Tag zusammen, wie diese Band es tut. Es bedarf harter Arbeit und einer totalen Hingabe über Jahre, um diese musikalische Perfektion zu erreichen. Man muss es selbst erlebt haben, wie er es versteht, die Atmosphäre des „Goldenen Jazz Zeitalters" wieder zu erschaffen, wie zu Louis Armstrongs und King Olivers Zeiten. Keine Aufnahme vermag dies gerecht widerzuspiegeln."
Nach dem Riesenerfolg vor zwei Jahren scheint sich der Run auf Karten zu wiederholen. Schon im November war - nun zum dritten Mal - ein Teil des Kontingentes verkauft.
Die Solisten sind: Max Collie (tb/voc); Danny Ilett (tp); Alan Cresswell (cl); Alan Wilcox (double b); Gentleman Jim McIntosh (bj, harp, ukulele) und der sensationelle Julyan "Baby Jools" Aldridge (23, dr).
Kartenverkauf (Vorverkauf 15 Euro, Tageskasse 18 Euro): Baumgarten Büromarkt, Vor dem Celler Tor 97 (Burgdorf), Zigarrenhaus Witt, Burgdorfer Str. 38 (Lehrte), Bücherstube Veenhuis, Iltener Straße 28 (Lehrte), Tel. 05136/893800 und per Email: jazzfreunde-burgdorf@online.de.