Matthäus-Passion abgesagt

Vorsichtsmaßnahme wegen der Ausbreitung des Coronavirus / Eintrittskarten können zurückgegeben werden

BURGDORF (r/fh). In unserer Mittwochsausgabe haben wir noch ausführlich über das für den 15. März geplante Konzert der Burgdorfer Kantorei berichtet: Am heutigen Donnerstag hat die St.-Pankratius-Gemeinde die Aufführung von Bachs Matthäus-Passion nun kurzfristig abgesagt! „Auch wenn es uns nach der über einjährigen Vorbereitung schwer fällt: Wir wollen mit der Absage einen verantwortlichen Beitrag dazu leisten, dass sich das Corona-Virus nicht durch die Konzertveranstaltung weiter verbreiten kann“, sagen der Kantor Martin Burzeya und der Vorsitzende des Kirchenvorstandes Dirk Jonas übereinstimmend.
Damit reagieren sie zum einen auf weitere Corona-Infektionen in der Region Hannover, am Donnerstag waren 31 Fälle bestätigt. Zum anderen kommen sie damit auch den Handlungsempfehlungen der Landeskirche Hannover im Hinblick auf das Virus nach. Sie rät dazu, alle Großveranstaltungen wie Konzerte und Tagungen, die bis Ende Mai geplant sind, zu verschieben oder abzusagen.
Karten für die Aufführung der Passion können an den Vorverkaufsstellen, an denen sie gekauft wurden, zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird vollständig erstattet. Die Entscheidung ob und wie die Aufführung der Passion nachgeholt werden kann, will die Kirchengemeinde den weiteren Verlauf der Corona-Krise zunächst abwarten.