Marco Tschirpke präsentiert sein Soloprogramm „Flügelstürmer“

Marco Tschirpke - ein „Premiumprodukt des Kabaretts“. (Foto: VVV)

„Premiumprodukt des Kabaretts“ am 4. November im JohnnyB.

BURGDORF (r/jk). Der junge VVV, die Kulturabteilung der Stadt Burgdorf und das JohnnyB. setzen ihre Zusammenarbeit am Freitag, 4. November, mit einem musikalisch-literarischen Kabarettabend fort. Zu Gast ist der aus Rundfunk und Fernsehen bekannte Kabarettist Marco Tschirpke, der im Theatersaal des JohnnyB. (Sorgenser Straße 30) sein neues Soloprogramm „Flügelstürmer“ vorstellt. Die vom E-Center Cramer geförderte Veranstaltung beginnt um 20.00 Uhr.
Marco Tschirpke stammt aus Brandenburg an der Havel, in dem er 1975 das Licht der Welt erblickte. Nach einem Musikstudium entschied er sich für eine Bühnenlaufbahn in der Kabarettsparte. Seit 2003 steht er auf den deutschen, österreichischen und schweizerischen Kleinkunstbühnen und zog bereits als Newcomer das Publikum in seinen Bann. Mehrere Auszeichnungen würdigten das künstlerische Schaffen des Senkrechtstarters, darunter der Deutsche Kabarettpreis 2007 und der Stuttgarter Besen 2005. CD- und Buchveröffentlichungen mit eigenen Gedichten folgten.
Unverkennbares Markenzeichen seiner Auftritte sind seine Lapsuslieder, deren Texte und Melodien stets von ihm selbst stammen. Dabei trägt er am Klavier in schnellem Tempo hintersinnig-humorvolle und ironisch-sarkastische kurze Liedtexte vor, die auf eine rasche Pointenwirkung hinsteuern und meist nur 20 bis 90 Sekunden dauern. Umso länger hält die Langzeitwirkung seiner Gedankenblitze auf das Publikum an.
Seinen bejubelten Auftritten folgten begeisterte Kritiken in den Medien. So nannte ihn die Münchner Abendzeitung „ein Premiumprodukt gesamtdeutschen Kabaretts“ und „Schlitzohr mit ätzender Intelligenz“. Mit ihm erlebe das Musikkabarett eine erfrischende Auferstehung, meinte die Allgäuer Zeitung. Die Nürnberger Abendzeitung taufte ihn als „Berliner Poesie-Torpedo am Piano“ und „Naturerscheinung“. Als besonderes Kompliment bescheinigten ihm 2009 die Juroren des Preises „Tegtmeiers Erben“, dass die große Tradition des literarischen Kabaretts in ihm einen würdigen Nachfolger finde.
Eintrittskarten sind bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136/1862 erhältlich. Für VVV-Mitglieder gibt es Ermäßigungen.