Maiversammlung stand ganz im Zeichen des Schützenfestes

Der neue und alte Kommandeur Rolf Hoppe und Schützenchef Karsten Siekmann freuen sich über den neuen Plakatentwurf mit neuem Maskottchen. (Foto: Holger Staab)

Burgdorfer Schützen freuen sich auf harmonische und friedliche Schützentage

BURGDORF (hs). Die Mai-Hauptversammlung der Burgdorfer Schützengesellschaft von 1593 e.V. stand ganz im Zeichen des Schützenfestes 2011. In sechs Wochen ist es soweit: Das Burgdorfer Volksfest öffnet seine Tore und es wurden einige Neuigkeiten angekündigt, obwohl der Rahmen des traditionellen Festes bestehen bleibt. Der Rückgang der Besucherzahlen soll durch intensive Werbung aus den Reihen der Mitglieder ausgeglichen werden.
„Wenn jeder von euch ein wenig Werbung betreibt, dann ist das eine kostenlose Werbung für alle und wir wollen nicht, dass unser Schützenfest, wie in anderen Dörfern und Städten, stirbt“, dazu rief der 1. Vorsitzende der Burgdorfer Schützengesellschaft, Karsten Siekmann, seine Mitglieder auf. Auch der neu gewählte, aber seit langem amtierende, Kommandeur Rolf Hoppe, dem einstimmig das Vertrauen geschenkt wurde, schlug in die gleiche Kerbe: „Wenn jeder Schütze zwei bis drei Freunde mitbringt, dann wird es ein gelungenes Fest!“ Und so hoffen alle Schützen auf eine gute Beteiligung, die Unterstützung aus den Reihen der Burgdorfer Bürger und viel Interesse an den Fahrgeschäften auf dem Schützenplatz, denn die Tradition der Schützen soll weiter leben.
Damit dies möglich werden kann, werden einige Veränderungen zum Fest wirksam. Für die Abendveranstaltungen von Freitag bis Sonntag wurde das „DJ-Team 2000“ verpflichtet. Zwei Disk-Jockeys aus dem Raum Salzgitter sollen die Besucher mit Musik der 70er, 80er und 90er Jahre auf die Tanzfläche locken und in Stimmung bringen. Am Freitag wird nur eine kurze Königsproklamation durchgeführt, um die Stimmung auf einem guten Level zu halten.
Für den Sonnabend ist im Zelt eine Sangria-Party angekündigt. Neben den Lüttjen Lagen werden Cocktails und Sangria für spanisches Flair sorgen. Unter allen Gästen soll an diesem Abend ein Reisegutschein von 500 Euro verlost werden. Die Umzüge am Donnerstag und Freitagmorgen werden verkürzt und der Jagdzug wird wieder aktiv mitmarschieren. Nach dreijähriger Abstinenz ist die Realschule dabei besonders aktiv. Schulleiter Kai Klinge wurde dafür herzlich gedankt.
Auch der Festplatz wird mit neuen Fahrgeschäften attraktiver gestaltet. Wie die Platzierung aussieht, wird aber noch nicht verraten, denn für Überraschungen muss ein wenig Raum sein. Insgesamt viele neue Ideen, die die Schützengesellschaft realisieren will, um den Rückgang der Besucherzahlen einzudämmen.
Kommandeur Hoppe stellte zudem ein neues Plakat mit einem neuen Maskottchen vor. Hierfür wird auch noch ein Name gesucht. Bisher stehen „Teiler-Torsten“ und „Scheiben-Schorsch“ auf der Liste. Der Vorstand ist aber für jede weitere Namensnennung dankbar, damit das Maskottchen auch einen Wiedererkennungswert bekommt.
Vorstandsmitglied Cord-Christian Hansen konnte während der Versammlung seinen Kassenbericht in diesem Jahr kurz halten, denn der Verein hat 2010 ein ausgeglichenes Ergebnis erzielt und steht auf gesunden Füßen. Das wird hoffentlich im nächsten Jahr auch der neu gewählte Kassenprüfer Holger Meyer bestätigen können.
Nachdem die langjährigen Schützen Günther Colshorn und Helfried Wurstmacher für 60-jährige und Siegfried Herbst für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt wurden und Ehrenhauptmann Josef Gürth wieder eins seiner neu restaurierten Königsschildergalerien präsentiert hat, blickte Chronist Dieter Schröter auf das Jahr 1961zurück und gab einige Anekdoten zum Besten. Vor 50 Jahren wurde das Schützenfest bei „Affenhitze“ gefeiert und der erste Bauabschnitt des Schützenheimes wurde fertig gestellt.
Nach einem weiteren Ausblick auf das diesjährige Fest, bei dem die Jungschützen ihr 75-jähriges Jubiläum feiern und alle ehemaligen Jungschützen am Sonntag zum Mitmarschieren aufgefordert sind, beendete Siekmann die Versammlung mit der Überzeugung, dass es ein friedliches und harmonisches Fest 2011 geben wird.