„Männerherzen und die ganz, ganz große Liebe“

Männerherzen können kompliziert schlagen... (Foto: VVV)

„Kino im Park“ in Burgdorf am 28. Juli um 22.00 Uhr

BURGDORF (r/jk). Am Sonnabend, 28. Juli, präsentieren die Stadtsparkasse Burgdorf, der VVV und die Stadt Burgdorf zum 18. Mal die Open-Air-Veranstaltung „Kino im Park“. Für die Burgdorfer Kinofans ist es wieder ein herausragendes Erlebnis, in der sommerlichen Abenddämmerung auf der Großleinwand vor dem Rathaus II im Schlosspark einen unterhaltsamen Film anzuschauen. Zu sehen ist die deutsche, mit dem Bayrischen Filmpreis 2012 ausgezeichnete Beziehungskomödie „Männerherzen und die ganz ganz große Liebe“ von Simon Verhoeven. Sie vereint die gleiche, bestens aufgelegte Darstellerriege des ersten Teils und konnte mit ihrer temporeichen Geschichte erneut Besucherrekorde in den Kinos verbuchen. Filmstart ist um 22.00 Uhr.
Der 2011 in die Kinos gekommene Film knüpft an die im ersten Teil erzählte Geschichte von fünf chaotischen Freunden an, deren Lebensentwürfe durch ausufernden Beziehungsstress aus den Fugen geraten. Während Musiker Bruce Berger (Justus von Dohnányi) noch immer von einer Karriere als Schlagersänger träumt, haben seine Kumpel ganz andere Sorgen. Der kurz vor dem psychischen Zusammenbruch stehende Musikproduzent Jerome (Til Schweiger) benötigt eine Auszeit und zieht sich zu seinen Eltern aufs Land zurück. Dort verliebt er sich auf den ersten Blick in die Managerin eines Reiterhofs, die unglücklicherweise schon einen festen Freund hat. Sein schüchterner Beamtenfreund Günther (Christian Ulmen) fühlt sich inzwischen von dem massiven Paarungsverlangen seiner Freundin Susanne (Nadja Uhl) in die Enge getrieben. Philip (Maxim Mehmet) und seine Freundin erwarten Zwillinge und besuchen einen Schwangerschaftskurs, der ihr Nervenkostüm auf eine harte Probe stellt. Die Beziehung von Werbefachmann Niklas (Florian David Fitz) ist endgültig gescheitert. Seine Frau hat einen Schlussstrich gezogen und entnervt das Weite gesucht. Mit Anbändelungsversuchen im Internet, die regelmäßig erfolglos verlaufen, versucht er seinen Kummer zu vertreiben. Die Sehnsucht nach seiner geliebten Ex-Freundin Maria treibt ihn schließlich so weit, dass er eine fieberhafte Suche nach ihr beginnt.
Kinokarten sind bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Str. 2, Tel. 05136/1862, erhältlich. Sie behalten auch bei einem wetterbedingten Ausweichtermin ihre Gültigkeit. Für VVV-Mitglieder gibt es Ermäßigungen.