Mädchengruppe freut sich über Pfandspendenerlös

Die Marktleiter Astrid Kroß (3.v.l.) und Andreas Krause überreichen den Scheck der Pfandspenden an die Mädchengruppe des Frauen- und Mütterzentrums Burgdorf.

E-Center Cramer Weserstraße und E-Center Uetzer Straße haben wieder fleißig gesammelt

BURGDORF (dno). Große Freude bei der Mädchengruppe des Frauen- und Mütterzentrums Burgdorf! Sie konnten am vergangenen Freitagnachmittag im E-Center in der Uetzer Straße einen Scheck in Höhe von 1.565,48 Euro entgegen nehmen. Astrid Kroß, Marktleiterin im E-Center Cramer Weserstraße und Andreas Krause, Marktleiter E-Center Uetzer Straße überreichten diesen an die sichtlich überraschten und erfreuten Mädchen, die mit Teamerin Jenny Struß kamen und von Hilke Oesterling begleitet wurden.
„Wir freuen uns riesig“, erklärten Samin Radant, Aliyah Lößnitz, Gaja Maciaszek und Tabea Oesterling. Von dem Geld ist ein Ausflug in das Jump/One Hannover geplant und die weitere Finanzierung des Projektes Mädchengruppe. Hierbei treffen sich jeden Freitag von 16 Uhr bis 18 Uhr etwa sieben Mädchen im Frauen- und Mütterzentrum Burgdorf, Wallgartenstraße 33/34, um gemeinsam Spaß zu haben, zu spielen, zu chillen oder Ausflüge zu planen.
Etwa 8 Wochen lang wurden in den E-Centern in der Weserstraße sowie in der Uetzer Straße die Pfandspenden gesammelt. Zahlreiche Kunden hatten ihren Einkauf hier genutzt, um gleichzeitig etwas Gutes zu tun. Bei der Rückgabe ihrer Getränkekisten haben sie auf den Pfand verzichtet und den Bon in das Kästchen vor Ort geworfen. So kamen wieder viele kleine Beträge zusammen, die in der Summe 1.565,48 Euro ergeben haben.
„Eine tolle Aktion, bei der wir ganzjährig gemeinnützige Institutionen unterstützen können“, erklären die Marktleiter.