Luftballon fliegt mehr als 300 Kilometer weit

Der VVV-Vorsitzende Karl-Ludwig Schrader (hinten, von links), Sven Steffens von der AOK, Bürgermeister Armin Pollehn und der SPD-Fraktionsvorsitzende Gerald Hinz überreichen den Gewinnern des Luftballonweitflugwettbewerbs ihre Preise. (Foto: Horst Weick/SMB)

Siegerehrung des Wettbewerbs von VVV und AOK / Den ersten Platz belegt der elfjährige Julian Leibgan

BURGDORF (r/fh). 303 Kilometer weit bis nach Reinstädt in Thüringen ist der Luftballon von Julian Leibgan geflogen. Damit belegte der Elfjährige den ersten Platz bei dem gemeinsamen Wettbewerb des Verkehrs- und Verschönerungsvereins (VVV) und der Krankenkasse AOK. Anlässlich der Eröffnung des Stadtfestes Oktobermarkt im vergangenen Herbst hatten wieder mehrere hundert Kinder grüne und gelbe Luftballons mit Gewinnkarten steigen lassen. Kürzlich fand nun die Siegerehrung statt. Als Hauptgewinn erhielt Julian von Bürgermeister Armin Pollehn einen Burgdorfer Geschenkgutschein im Wert von 50 Euro.
Den zweiten Platz belegte der zweijährige Luis Gashi, dessen Ballon eine Strecke von 123 Kilometern überwand und seine Reise in der Nähe von Herzberg am Harz beendete. Er erhielt von Gerald Hinz, dem Vorsitzenden der SPD-Fraktion, einen Burgdorfer Geschenkgutschein im Wert von 30 Euro. Ein 112 Kilometer langer Flug führte Leon Isaches Ballon nach Lerbach bei Clausthal-Zellerfeld und sicherte dem Achtjährigen den dritten Platz. Dafür überreichte ihm Sven Steffens, AOK-Geschäftsbereichsleiter Vertrieb, einen einen Burgdorfer Geschenkgutschein im Wert von 50 Euro.
Die Gewinner des vierten bis zehnten Platzes empfingen vom VVV-Vorsitzenden Karl-Ludwig Schrader ebenfalls Geschenkgutscheine: Sie gingen an Elina Gashi (5 Jahre), Olivia Ehouman (9 Jahre), Julius Vogel (11 Jahre), Charlotte Fresen (10 Jahre), Henriette Müller (3 Jahre), Annie Lemke (6 Jahre) und Florian Fresen (7 Jahre).