Löwenstarke 6.000 Euro für das "Knack Frisch"-Projekt

LC-Präsident Hans-Werner Knebel (li.) und Knut Beyme (re.) machten Birgit Wilz, Sandra Schulz und Katrin Helms sowie KSB-Projektmanagerin Annegret Lange-Kreutzfeldt (v.rechts) mit einer "Löwen"-Spende in Höhe von 6.000 Euro glücklich. Foto: Georg Bosse

Lions Club Burgdorf-Isernhagen unterstützt den Kinderschutzbund Burgdorf

BURGDORF (gb). Bereits 2009 hat "die lobby für Kinder", der Kinderschutzbund Burgdorf (KSB), an der Förderschule Prinzhorn das Programm "Gesundheitsförderung an Grundschulen" angeboten, das bis 2014 von der BKK exklusiv aus Lehrte finanziell unterstützt wurde. Als die Mittelvergabe eingestellt wurde, musste sich der KSB auf die Suche nach neuen Sponsoren machen. 2018 gab es nach einer Bewerbung die Zusage von der SV-Stiftung (Schweiz) über eine Schützenhilfe in Höhe von 11.500 Euro.
Das Projekt "Knack Frisch" konnte fortgesetzt werden und läuft zurzeit an der Burgdorfer Grundschule in der Hannoverschen Neustadt. Darüber hinaus konnte der Lions Club (LC) Burgdorf-Isernhagen von dem Konzept überzeugt werden und entschied, die Weiterführung mit 6.000 Euro zu unterstützen. 
Am vergangenen Freitag war es dann soweit - KSB-Projektmanagerin Annegret Lange-Kreutzfeldt sowie die freiberuflichen Fachkräfte Katrin Helms (Ernährung), Sandra Schulz (Entspannung) und Birgit Wilz (Bewegung) sahen mit großer Freude dem Erscheinen von Lions-Präsident Hans-Werner Knebel (Obershagen) und LC-Vorstandsmitglied Knut Beyme (Burgdorf) entgegen. Die symbolische Spendenübergabe wurde unter dem Glaskirschenbaum im Garten der KSB-Geschäftsstelle in der Hannoverschen Neustadt 39 vollzogen.

Das Gesundheitsförderungsprogramm "Knack Frisch" ermöglicht (Grundschul-)Kindern Ernährung, Bewegung und Entspannung auf spielerische Art und Weise zu erfahren. "Wir beobachten, dass Kinder zunehmend ohne Essen und Getränke in die Schule kommen", erklärte Annegret Lange-Kreutzfeldt. "Knack Frisch" wird in drei Blöcken durchgeführt. Modul "Bewegung": Spielen, toben und turnen mit Birgit Wilz verbessert das Körpergefühl und die motorischen Fähigkeiten. Modul "Ernährung": Katrin Helms lässt die jungen Teilnehmer/innen verschiedene Lebensmittel anschauen und anfassen, riechen, schmecken und hören. Die Nahrungszutaten werden zerkleinert und verrührt, gekocht oder gebacken und hinterher gemeinsam verspeist. Modul "Entspannung": Sandra Schulz bricht mit den Kindern zu Fantasiereisen auf, lässt bei Musik Mandalas oder andere Bilder malen und zeigt auf, wie Stress abgebaut werden kann.
"Ferner erlernen die Kinder mit "Knack Frisch" Tischkultur wie beispielsweise Servietten falten oder Besteck und Geschirr aufdecken", so Lange-Kreutzfeldt.
"Knack Frisch"-Kontakt mit Katrin Helms unter der Telefonnummer: (05136) 21 31.