Letzte Café-Stube

Die Ehrenamtlichen laden für den morgigen Sonntag letztmalig zur Café-Stube ein: Dieter Frank (von links), Ingrid Helm, Karin Lüke, Ruth Beneke und Peter Sachert. (Foto: privat/Doris Lehrke-Ringelmann)

Burgdorfer Wohlfahrtsverbände stellen das Angebot nach fast 18 Jahren ein

BURGDORF (r/fh). Insgesamt rund 200 Mal haben die drei Wohlfahrtsverbände AWO, Caritas und Diakonie in den zurückliegenden 18 Jahren die Café-Stube im Paulus-Kirchenzentrum geöffnet. Nun stellen sie dieses Angebot ein. Letztmalig laden sie für den morgigen Sonntag, 3. November, zu einem gemütlichen Nachmittag mit Kaffee, Kuchen und Musik ein. Er beginnt um 14.30 Uhr in den Gemeinderäumen, Berliner Ring 17. "Ursächlich für das Ende der Café-Stube waren zwei Gründe: Die ehrenamtlich Tätigen sind auch 'in die Jahre' gekommen, und die Zahl der Besucherinnen und Besucher nahm peu à peu ab", erläutert Doris Lehrke-Ringelmann, Koordinatorin im Paulus-Familienzentrum.