Kuscheliger Cashmerestrick, softe Farben und derbe Lederjacken

Die Fehling-Modefachfrauen Karola Höhner (links) und Sabine Stecker beraten ihre Kundinnen zur aktuellen Herbstmode, die neben femininer Casualmode von „Opus“ und „Oakwood“-Lederjacken noch viel mehr zu bieten hat. (Foto: Sina Balkau)
 
Beerentöne sind Trend und ziehen sich durch das gesamte Herrensortiment. Marina Serrapiglio und Jan Hartmann zeigen den Herren, wie sie die Modefarbe richtig kombinieren. (Foto: Sina Balkau)

Herbstmode 2010 für Damen und Herren im Bekleidungshaus Fehling

BURGDORF (sib). Der Verkaufsoffene Sonntag ist die ideale Gelegenheit, um den Kleiderschrank mit der aktuellen Herbstmode aufzufüllen. Da lohnt sich ein Besuch im Bekleidungshaus Fehling in der Marktstraße 56: Schon jetzt hängen dort die Trendteile der Herbst/Winter-Saison 2010 - sowohl für die Dame als auch den modebewussten Herren.
Schon Tage vor dem meteorologischen Herbstanfang hat sich der Sommer verabschiedet, stattdessen sind Dauerregen, Herbststürme und kühle Temperaturen zu unseren täglichen Begleitern geworden. Manch einem mag das viel zu früh erscheinen – doch echte „Fashion Victims“ freuen sich über die neue kuschelige Herbstmode, die nun endlich in den Geschäften hängt.
Im Bekleidungshaus Fehling gibt es die aktuellsten Trendteile für jeden Geschmack und Geldbeutel. „Frauen möchten sich heutzutage individuell kleiden und verschiedene Sachen ausprobieren“, weiß Modeexpertin Katja Fehling. Deshalb führt Fehling neben den klassischen Marken, wie „Street One“, „Cecil“ und „Esprit“, auch so genannte „Modern Woman“-Linien, zum Beispiel „S. Oliver Selection“, „Marco Polo“, „Tommy Hilfiger“ und ganz neu „Polo Sylt“. Der Renner ist zurzeit die feminine Casualmode der Firma „Opus“. In der zweiten Saison führt Fehling das spanische Label „Desigual“, das zum Winter ein wenig ruhiger daherkommt als noch im Sommer.
„Die schmale Röhre bekommt jetzt ernstzunehmende Konkurrenz: die Chino-Hosen“, so Katja Fehling. Die schicken Beinkleider aus Baumwollstoff sind momentan auf allen Designerlaufstegen zu bewundern, obwohl sie ursprünglich eigentlich eher als Sommerbekleidung gedacht waren. Mit kurzen Blazern, aus Jersey- oder Sweatstoff, werden die Chinos herbsttauglich gemacht. Dazu eine tolle Handtasche, ein schicker Gürtel und ein hübsches Tuch – fertig ist das modische Herbstoutfit. Das Fehlingteam hilft bei der Auswahl der passenden Accessoires.
Cashmerepullover und -strickjacken, gerne etwas länger geschnitten, sind im Modeherbst 2010 ebenfalls ein wichtiges Thema. Die Farben sind softer als in den letzten Jahren, wirken ein wenig ausgewaschen. „Mauve, ein blasses Lila, liegt jetzt voll im Trend“, weiß Katja Fehling.
Als Kontrast zu weiblich-weichem Kuschelstrick sind Lederjacken ein absolutes Muss. Neu im Fehling-Sortiment ist das Label „Oakwood“: Der französische Lederhersteller gehört europaweit zu den beliebtesten Marken für Lederbekleidung und besticht durch erstklassige Qualität. Für die kälteren Tage hat das Bekleidungsgeschäft außerdem dieses Jahr wieder eine große Auswahl an „Wellensteyn“-Jacken im Angebot.
Die Herren kommen in der Herbst/Winter-Saison 2010 nicht an den Beerentönen vorbei: Ob Pullover, Hemd oder Krawatte – die Farbe zieht sich durch das gesamte Angebot der Fehling-Herrenabteilung. Dazu lässt sich Grau in allen Variationen edel kombinieren. Marken wie „Gaastra“, „Gant“, „Tommy Hilfiger“ und „Brax“ sprechen sowohl den klassischen als auch den modischen Männergeschmack an, sodass für jeden das Richtige dabei ist. „Für ganz Modebewusste haben wir Streetwear von Camp David in unser Sortiment aufgenommen. Die Hemden sind sehr sportiv, tailliert und mit plakativem Druck verziert“, berichtet Modefachberaterin Marina Serrapiglio, „Dieter Bohlen ist zum Beispiel ein prominenter Fan dieses Labels.“
Natürlich ist auch der Neuzuwachs in der Fehlingfamilie, Fehling Station für junge Damenmode in der Hannoverschen Neustadt 9, am Verkaufsoffenen Sonntag für seine Kundinnen geöffnet.