Kunstinteressierte genossen Sommerfest "plein air" in Otze

Mit einem Sommerfest haben Hanz Schäfer und Angelika Zeisberg (v.li.) das neue Malatelier "zeifer" in Otze den kunstinteressierten Gästen vorgestellt. Foto: Georg Bosse

Landdependance "zeifer" ist ein neuer Raum für Kunst und Kreativität

OTZE (gb). Inspiration ist für viele Kunstschaffende die Quelle ihrer künstlerischen Kreativität. Zeichner Hanz Schäfer aus der Burgdorfer Ortschaft Otze hat den Ausgangspunkt für seine bildlichen Darstellungen unter anderem im Kölner Museum "Ludwig" gefunden, wo "viele meiner Lieblingsbilder ausgestellt sind". Ihn faszinierte die Idee, kleinen Teilen der Meisterwerke etwas Neues einzuhauchen.
2017 begegnete Hanz Schäfer der Initiatorin und kreativen Geschäftsführerin Angelika Zeisberg von "sichtbarmachen - Raum für Kunst und Kreativität" in Hannover. Die Idee gemeinsamer Bilder gefiel Angelika Zeisberg. Sie ließ sich auf ein ungewöhnliches Projekt ein, dessen Ergebnisse am vergangenen Samstag bei der offiziellen Vorstellung des Malateliers und Projekts "zeifer" (Zeisberg/Schäfer) am Weferlingser Weg 9 in Otze gut 70 Kunstinteressierte auf sich wirken lassen konnten. 
Drei Bilderserien wurden von Malerin Zeisberg und Zeichner Schäfer gemeinsam erarbeitet. Hanz Schäfer wählte kleine Fotoausschnitte von bestehenden Kunstwerken oder von Aufnahmen realer Gegenstände aus, die er in Kohle zu Papier brachte. Ohne zu wissen um was es sich handelt, wurden diese Vorlagen von Angelika Zeisberg mit ihren farblichen Techniken verändert. So wird eine neue Seite gemeinsamen künstlerischen Schaffens aufgeschlagen, die mit dem Namen "zeifer" signiert wird: "Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar." (Paul Klee, 1879-1940).
"Als echtes Stadtkind bin ich von den Eichhörnchen und dem Unkraut auf dem Land begeistert, wo heute mit dem Sommerfest "plein air" ein weiterer Raum für Kunst und Kreativität eröffnet wird", begrüßte Angelika Zeisberg die Anwesenden, die Hanz Schäfer anschließend aufforderte, die Einweihung zur Party zu machen.
Der weitere Verlauf der Party wurde den Besuchern mit musikalischer Begleitung von einem jazzigen Duo von der Musikhochschule Hannover sowie mit leckeren sardischen Spezialitäten aus dem Hause "tiposarda" in Otze schmackhaft gemacht. Währenddessen erklärte und demonstrierte Angelika Zeisberg im Rahmen eines Vorführworkshops, wie ein blauer Himmel voller dramatischer Wolken in Acryl auf die Leinwand gebracht wird. "Die Wolken: die Schauspieler der Lüfte" (August Pauly, 1850-1914) ausdrucksstark zu malen, sei nicht ganz einfach, erläuterte die Malerin, während sie den einen oder anderen Pinselstrich setzte.
Einige Meter weiter nahmen bis zu 20 Gäste an einem Malwettbewerb teil, bei dem/der Gewinner/in als Hauptpreis eine Bahnfahrt an die Elbe zu einem Besuch der Hamburger Kunsthalle oder der Deichtorhallen winkte.
Nach dem Sommerfest lädt "zeifer" am Sonntag, 1. Dezember, von 15 bis 18 Uhr zu einer Adventsausstellung bei Glühwein und Gebäck nach Otze ein.
Kontaktaufnahme und weitere Informationen zum Malatelier und zu den angebotenen Workshops unter: art@zeifer.de.