Kreiskönigsschießen mit über 130 Teilnehmern

Die Kreiskönige des Kreisschützenverbandes Burgdorf mit Werner Bösche, Schießsportleiterin Silke Hartung und Jörg Hoppe, dem 1. Vorsitzenden der Burgdorfer Schützengesellschaft. (Foto: Holger Staab)

Stadtkönige kommen aus der Burgdorfer Schützengesellschaft

ALTKREIS (hs). Am vergangenen Sonnabend stand das Burgdorfer Volksschützenfest wieder ganz im Zeichen des Kreiskönigsschießens und da war auch in diesem Jahr eine tolle Beteiligung zu verzeichnen. Über 130 Schützen aus dem Kreis waren ins Schützenheim Burgdorf gekommen und sorgten für viele Treffer ins Schwarze.
da war es wichtig, dass die Organisation der Burgdorfer Schießsportgruppe wieder einmal wie am Schnürchen klappte. Die 1. Schießsportleiterin Silke Hartung konnte sich auf ihre Mannschaft verlassen und erntete dafür Lob vom KSV-Vorsitzenden Werner Bösche, der sich nach der Ehrung der Kreiskönige schnell zu einer Goldenen Hochzeit verabschieden musste, einen der Höhepunkte der Schützenzeit aber nicht verpassen wollte. Zeit genug war für die Proklamation allemal vorhanden und so bekamen vier Kreiskönige ihre Ketten und Scheiben überreicht.
Neuer Kreisjugendkönig 2013 kann sich Sebastian Mühlnikel nennen. Der junge Schütze vom Schützenverein Isernhagen NB schaffte dieses Kunststück bereits zum zweiten Mal und ließ der Konkurrenz mit 105,5 Teiler keine Chance. Neuer Kreisjuniorenkönig wurde Sebastian Maschke vom SV Isernhagen KB mit 129,8 Teiler. Als Kreiskönigin setzte sich Lisa Speckmann vom SV Kleinburgwedel mit 70,3 Teiler gegen ihre Konkurrentinnen durch.
Den Kreiskönigstitel mit schwerer Königskette und Kreiskönigsscheibe nahm Reinhard Knorr vom SV Anderten entgegen. Er setzte sich mit 221,2 Teiler gegen 47 anderen Schützen durch und erzielte, wie alle Schützen an diesem Tag, ausgezeichnete Ergebnisse vor den Scheiben.
Erstmals wurden auch die Stadtkönige der verschiedenen Schützenvereine der Stadt- und Ortsteile Burgdorfs während des Kreiskönigsessens proklamiert. In diesem Jahr konnte sich die Burgdorfer Schützengesellschaft dabei in allen vier Wettbewerben durchsetzen. Stadtjugendkönigin wurde Julia Marie Rinne und Stadtjuniorenkönigin Saskia Piel. Frauenpower also bei den noch nicht ganz erwachsenen Schützen. Stadtkönigin wurde Margot Furche und Stadtkönig Michael Jahn. Schützensenator Urs-Uwe Simanowsky überreichte die schicken Holzscheiben und konnte gratulieren.