„KOPFSALAT - Chaoskabarett“ mit Matthias Brodowy

Matthias Brodowy bringt mit seinem neuen Solo-Programm das Chaos in Burgdorf auf die Bühne. (Foto: VVV)

„Vertreter für gehobenen Blödsinn“ präsentiert neues Solo-Programm

BURGDORF (r/jk). Er charakterisiert sich selber als „Vertreter gehobenen Blödsinns“. Dass er diesem Anspruch gerecht zu werden versteht, zeigte der hannoversche Musik-Kabarettist Matthias Brodowy dem Burgdorfer Publikum bei seinen drei Auftritten in den vergangenen Jahren, die ihm zuletzt bei seinem Gastspiel am 1. März 2013 im Theatersaal des JohnnyB. begeisterte Publikumsreaktionen bescherten. Die intensive Nachfrage nach Eintrittskarten führte dazu, dass die Vorstellung schon Tage vorher ausverkauft war. Am Freitag, 9. Mai 2014, erleben die Zuschauer einen weiteren Auftritt Matthias Brodowys in Burgdorf. Im Rahmen der KabarettComedy-Reihe des jungen VVV, der Kulturabteilung der Stadt und des JohnnyB. präsentiert er sein neues Solo-Programm „KOPFSALAT – Chaoskabarett“. Beginn ist um 20.00 Uhr im Theater am Berliner Ring.
In seinem achten Solo-Programm offenbart Matthias Brodowy sein wahres Gesicht: Er ist ein hoffnungsloser Chaot! Aber ist das nicht in unseren durchgestylten, synchronisierten und vercloudeten Zeiten fast schon wieder eine Tugend? Schließlich bringt nur das Chaos im Kopf tanzende Sterne hervor, wenn man Nietzsche Glauben schenkt. Im übrigen ist doch der Reset-Knopf der wichtigste Druckpunkt unseres Daseins geworden, denn mit ihm gelangen wir nach jedem Absturz immer wieder zurück auf Null. Und ganz am Anfang war nun einmal das Chaos, das Tohuwabohu, die Ursuppe, aus der wir alle herausgefischt wurden und die wir nun gemeinsam auslöffeln müssen. So bringt Brodowy Chaos in die Weltordnung seines Publikums, aber ausschließlich, um zu entwirren. Das Ganze wie immer massiv musikalisch, mit grotesken Gedankengängen, partieller Poesie und absolut aktuell. Ein Abend, aus dem man einiges mitnehmen kann, quasi: Tohuwabohu to go!
Nachdem Matthias Brodowy 1989 erstmalig im Rampenlicht einer Bühne stand, katapultierte er sich in kurzer Zeit in die Spitzenränge der deutschen Kabarettszene und ist seitdem in zahlreichen Fernsehsendungen zu sehen gewesen, darunter die „Mitternachtsspitzen“ des WDR und der „NDR-Comedytreff“. Sein künstlerisches Profil komplettieren seine Tätigkeiten als Conferencier und Musikverleger.
Eintrittskarten für die Burgdorfer Vorstellung gibt es bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136/1862.