Konzert für Aktion „Burgdorf hilft Japan“

Wann? 15.04.2011 19:30 Uhr

Wo? St. Pankratiuskirche, Spittaplatz, 31303 Burgdorf DEauf Karte anzeigen
Airi Suzuki stammt aus Tokyo und studiert Violine an der Musikhochschule Hannover bei Prof. Wegrzyn. (Foto: Scena)
Burgdorf: St. Pankratiuskirche |

Erlös geht an Opfer in der Stadt Sendai

BURGDORF (r/jk). Dass Naturkatastrophen auch hochzivilisierte Länder ins Mark treffen können, hat das Beispiel Japan in den vergangenen Wochen vor aller Augen geführt. Die schlimmen Nachrichten von der Ostküste des Inselstaates haben in Burgdorf spontane Hilfsbereitschaft ausgelöst. Bei den Montagsaktionen „Wir verbinden uns“ der St. Pankratiusgemeinde und beim Kulturverein Scena entwickelte sich deshalb der Plan zu einem Benefizkonzert „Burgdorf hilft Japan“, das am Freitag, 15. April, ab 19.30 Uhr in der St. Pankratius-Kirche stattfinden soll.
Neben den beiden japanischen Musikerinnen Keina Sato (Klavier) und Airi Suzuki (Violine), die eine Mozart-Violinsonate, Wieniawskis Fantasie brillante und eine Chopin-Polonaise spielen, werden Musiker aus Burgdorf und Hannover zu hören sein. Mit dabei sind die beiden Geiger Philipp und Thomas Hildebrand mit einem Doppelkonzert von Vivaldi und einer Paganini-Caprice, dazu Matthias Schorr mit seinen Klaviertrio-Partnern Verena Jagau und Gerhard Breves und Haydns G-Dur Klaviertrio Nr.39.
Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, Veranstalter und Musiker hoffen aber auf eine große Spendenbereitschaft. Die gesamten Spenden sollen den Opfern der schwer zerstörten Stadt Sendai zugute kommen, wo der Bruder des in Hannover lebenden Kiyoshi Matsubara das örtliche Einsatzkommando leitet. Matsubara wird bei dem Konzert anwesend sein und kurz über die Lage in Sendai berichten.