Klimaschutz im Beruf

Lehrerin Kerstin Kuhlmann hat das Online-Dinner organisiert. (Foto: BBS Burgdorf)

Schüler der BBS tauschen sich mit Unternehmern über Nachhaltigkeit aus

Burgdorf (r/fh). Bei einem Online-Dinner haben sich Schüler und Lehrer der Berufsbildenden Schule (BBS) Burgdorf mit einer Herstellerin von Naturkosmetik und weiteren Unternehmern über nachhaltige Produktideen ausgetauscht. Angesichts der Corona-Epidemie kamen die Teilnehmer nicht persönlich zusammen, sondern jeder erhielt eine Tasche mit Zutaten für ein Essen, das er dann selbst zu Hause zubereitete. Anschließend trafen sich alle zu einer Videokonferenz, um gemeinsam zu essen und sich auszutauschen.
Das Online-Dinner war Teil eines Projektes, das den Schülern Berufsperspektiven im Bereich von Klimaschutz und Nachhaltigkeit aufzeigt und sie dafür sensibilisiert, auch in anderen Berufsfeldern den Energie- und Ressourcenverbrauch im Blick zu behalten. Es ist aus einer Kooperation mit dem Bionik-Kompetenznetz Biokon entstanden und wird vom Bundesumweltministerium und vom Europäischen Sozialfonds (ESF) im Rahmen des Programms „Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung" gefördert.
Bei einem ersten Workshop vor dem erneuten Lockdown konnten die Projekt-Teilnehmer erkunden, wie Vorbilder aus der Natur genutzt werden können, um neue technischen Lösungen zu entwickeln, die oftmals nachhaltiger und klimafreundlicher sind als herkömmliche Methoden.