Kleine Geschenke für notleidende Kinder mit großer Wirkung

Michaela Flörke und Anika Schröder sind begeistert, wie hilfreich und spendabel sich die Schüler der BBS zeigen. (Foto: BBS)

Engagierte Aktion der BBS-Schülervertretung

BURGDORF/LEHRTE (r/jk). Nicht jedes Kind erlebt zu Weihnachten Freude oder bekommt Geschenke. Deshalb startete die Schülervertretung der BBS Burgdorf eine Aktion, um Kindern in Not eine Freude zu bereiten: Eine bunte Mischung aus Schulmaterialien, Süßigkeiten, neuwertigen Spielsachen und Kleidungstücken wurde in den Klassen gesammelt.
Jede Klasse war aufgefordert, mindestens zwei weihnachtlich verpackte Kartons zu organisieren und kleine Geschenke mitzubringen. Zusammen mit einem persönlichen Weihnachtsgruß wurden die Geschenke – in altersgerechter Zuordnung - gepackt und teilweise bereits verschickt. „SV-Beratungslehrerin Daniela Mende hat uns geholfen, den Kontakt zu Empfängern der Geschenk-Pakete herzustellen. In Lehrte haben wir dann nach Altersgruppen sortiert und gepackt“, freute sich Anika Schröder vom Fachgymnasium. „Auch die Unterstützung durch Schüler des Fachgymnasiums war spitze: Geholfen haben u. a. Nico Koll, Allan Achilles, Hendrik Schaper, Maurice Klinkowski, Hauke Weber, Cindy Schlesinski, Vannessa Peterschun, Friderike Weidner und Sven Schneemann.“
Die ersten 45 Päckchen sind gepackt und mit dem DRK nach Bulgarien verschickt worden. „Die Aktion war sehr spontan geplant, darum haben wir nicht mit diesem Erfolg gerechnet! Es waren sehr viele überraschend nette, niedliche und passende Geschenke dabei“, fasste die SV zusammen. Die Aktion soll jetzt bis zum 17. Dezember verlängert werden - alle bis dahin eingehenden Geschenke gehen ausschließlich in die Region, entweder an bedürftige Familien im Umkreis (unter anderem über die Lehrte Tafel bzw. den Lehrter Tisch) oder an ein Waisenhaus in Limmer.
Weitere Spenden und Geschenke nehmen die Sekretariate gern entgegen. Ein solches soziales Engagement verdient wahrlich Anerkennung und Beachtung!