Kinder sind „dem Raubgesindel auf der Spur“

Für die Stadtführung erwacht Hanebuth noch einmal zu neuem Leben und lässt sich auf ein findiges Katz- und Maus-Spiel mit seinen Burgdorfer Verfolgern ein. (Foto: SMB)

Stadtführung für Kinder am 5. August in Burgdorf

BURGDORF (r/jk). Eine spannende Räuberjagd für Kinder steht im Mittelpunkt der neuen Stadtführung, zu der Stadtmarketing Burgdorf (SMB) am Sonntag, 5. August, einlädt. Die Führung trägt das Motto „Dem Raubgesindel auf der Spur“ und ist für Kinder ab sechs Jahren geeignet. Alle Stadtführungen der laufenden Saison haben einen thematischen Schwerpunkt, der bis zum September monatlich wechselt.
Treffpunkt ist um 14.00 Uhr am Wicken-Thies-Brunnen auf dem Spittaplatz. Stadtführerin Angelika Bode schlüpft in die Rolle des Bauernführers Harm Wulf, der mit seinen Gefährten in der Zeit des 30-jährigen Krieges die hilflosen Bauern im Burgdorfer Land gegen herumstreifendes „Raubgesindel“ verteidigte. Im Verlauf der Führung haben die Teilnehmer eine besondere Aufgabe zu erfüllen: zusammen mit Harm Wulf den Räuberhauptmann Jasper Hanebuth aufzuspüren und dem Arm des Gesetzes im Burgdorfer Amtsgericht zu übergeben. Hanebuth war der Anführer einer berüchtigten Räuberbande, die die einfachen Landbewohner in der Burgdorfer Umgebung in Angst und Schrecken versetzte. Nach langen Jahren raubgieriger Überfälle gelang 1652 endlich die Festnahme des hinterlistigen Verbrechers. Sein Todesurteil vollstreckten die hannoverschen Justizorgane ein Jahr später auf der Richtstätte am Steintor.
Für die Stadtführung erwacht Hanebuth noch einmal zu neuem Leben und lässt sich auf ein findiges Katz-und-Maus-Spiel mit seinen Burgdorfer Verfolgern ein. Auf der Suche nach seinem Versteck steht der Spaßfaktor und die Abenteuerfreude der teilnehmenden Kinder im Vordergrund.
Teilnehmerkarten gibt es bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2. Die Hannoversche Volksbank unterstützt in diesem Jahr die Stadt- und Erlebnisführungen.