Jugendliteraturwettbewerb geht in neue Runde

Arbeiten können jetzt online eingereicht werden

ALTKREIS BURGDORF (r/jk). Bereits zum 14. Mal hat die Stadt Burgdorf den Jugendliteraturwettbewerb ausgeschrieben. Jugendliche aus dem nordöstlichen Teil der Region Hannover, genauer gesagt aus Burgdorf, Burgwedel, Isernhagen, Langenhagen, Lehrte, Sehnde, Uetze und der Wedemark, können bis zum 3. Februar 2012 Gedichte und Geschichten in vier Alterskategorien (Klassen 5/6, 7/8, 9/10,
11/12) einreichen.
Das Organisationsteam um Bernd Witte (Stadtjugendpfleger in Burgdorf) freut sich, dass der Internetauftritt unter www.litwett.de „wieder läuft". „Es war schon eine mittlere Katastrophe, dass die Präsenz im Netz bis Weihnachten sehr holperte", so Witte. Umso mehr appelliert das Team an die Jugendlichen aus den genannten Städten, sich ab sofort mit ihren Gedichten und Geschichten an dem Wettbewerb, der an kein Thema gebunden ist, zu beteiligen.
Es stehen Geld- und Sachpreise bereit, und natürlich besteht die Chance, dass das eigene Werk gedruckt wird. Die ersten drei Plätze jeder Kategorie werden in einem Gedicht- und Geschichtenband, den die Stadtsparkasse Burgdorf sponsert, veröffentlicht. Eine fünfköpfige Jury aus Fachleuten bewertet die eingegangenen Werke in einem aufwendigen Zwei-Stufen-Verfahren. Damit die Arbeit der Jury unbeeinflusst ablaufen kann, werden alle Beiträge anonymisiert, bevor sie der jeweiligen Kategorie zugeteilt werden. Den Jurymitgliedern ist somit weder Name, Schule noch der Wohnort des Verfassers bekannt.