Jazz unter der Hochbrücke

Das Lennart Smidt Trio tritt unter der Hochbrücke auf. (Foto: privat)

100 Besucher lauschen der Nachtmusik des Kulturvereins Scena

Burgdorf (r/fh). Die Vorfreude auf das erste Konzert nach der Corona-Pause war groß bei den Mitgliedern und Freunden des Kulturvereins Scena - und dann das! Als im Schlossgarten schon alles für die Nachtmusik mit dem Lennart Smidt Trio aufgebaut war, begann es, in Strömen zu regnen. Doch davon wollten sich die Ehrenamtlichen nicht abhalten lassen und zogen kurzer Hand mit Sack und Pack unter die Hochbrücke um. „Es hat sogar noch für eine Rundmail zur Ortsänderung an alle Angemeldeten gereicht“, zeigte sich der Scena-Vorsitzende Matthias Schorr zufrieden.
Etwa 100 Zuhörer kamen schließlich zu dem ungewöhnlichen Konzertort, der sowohl mit einem schützenden Dach als auch mit einer erstaunlich guten Akustik aufwarten konnte. Die nutzten der Keyboarder Lennart Smidt, der Bassist Benson Itoe und der Schlagzeuger Pandu Windartono sowohl für einige Jazz-Klassiker als auch für eigene Kompositionen mit virtuosen Soli. Das Jugendhaus JohnnyB. stellte die Beleuchtung zur Verfügung, die bei der einbrechenden Dunkelheit für eine ganz besondere Atmosphäre sorgte. Das Konzert fand im Rahmen des Klangkunstfestival IntraRegionale statt.